Eigentlich sollte es eine schöne Reise werden, aber dieses Schreck-Erlebnis wird Hilary Swank (38) ihren Aufenthalt im wunderschönen Paris sicher ordentlich vermiest haben. Denn die Oscar-Gewinnerin wurde Opfer eine Straftat! Wie news.sky.com zu berichten weiß, wurde Hilary ausgeraubt und das, während sie in einem Taxi saß.

Die Schauspielerin ließ sich gerade zu einem der Presse unbekannten Ziel kutschieren, als der gemeine Überfall geschah. Weil es einen schlimmen Stau in der Innenstadt gab, kam das Taxi, in dem Hilary saß, kurzzeitig nicht voran und diesen Moment nutzen gleich drei Täter aus. Sie zerbrachen das hintere Seitenfenster und rissen der 38-Jährigen ihre Handtasche aus der Hand. Zum Glück passierte nichts weiter, sodass Hilary Swank letztendlich mit einem verhältnismäßig geringen Schaden und natürlich einem riesigen Schock davon kam.

Offenbar erlebte die Hollywood-Darstellerin etwas, was in Paris sowohl für Einheimische als auch für Touristen keine Seltenheit ist. Es heißt, dass Passanten und Fahrer von Taxen häufig Opfer von Räubern werden.

Hilary Swank auf der Vanity Fair Oscar Party 2016
Getty Images
Hilary Swank auf der Vanity Fair Oscar Party 2016
Cecelia Ahern und Hilary Swank bei der Premiere von "P.S. Ich liebe Dich" in Dublin
Getty Images
Cecelia Ahern und Hilary Swank bei der Premiere von "P.S. Ich liebe Dich" in Dublin
Hilary Duff und Matthew Koma im Januar 2019
Getty Images
Hilary Duff und Matthew Koma im Januar 2019


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de