Eigentlich rechnete man bereits nach dem großen Affären-Skandal ihres Mannes mit einer Scheidung, doch Liberty Ross (34) gab Rupert Sanders (42) noch eine zweite Chance. Schließlich gaben sowohl der Regisseur als auch seine Affäre Kristen Stewart (22) zu, ihr Techtelmechtel habe nichts weiter bedeutet. Nun hat sich Liberty allerdings doch dazu entschlossen, ihren Mann endgültig zu verlassen und die Scheidung eingereicht.

Die Schauspielerin füllte laut dem Onlinedienst TMZ bereits alles Nötige dafür beim zuständigen Gericht in Los Angeles aus und beantragte obendrein das Sorgerecht für ihre zwei Kinder Tennyson und Skyla, die jeweils 5 und 7 Jahre Jahre alt sind. Außerdem fordert sie Unterhaltszahlungen.

Auch wenn es zunächst danach aussah, als arbeite das Paar an seiner Ehe, war es Liberty, die in Interviews alles erwähnte, nur nicht ihren Mann. Offenbar konnte die 34-Jährige doch nicht vergeben und vergessen, was Rupert ihr und den Kindern im letzten Jahr antat. Kristen Stewart und Robert Pattinson (26) haben es dagegen anscheinend geschafft, den Skandal hinter sich zu lassen und planen derweil sogar, gemeinsam nach London zu ziehen.

Rupert SandersSean Thorton/WENN.COM
Rupert Sanders
Kristen StewartBulls Press
Kristen Stewart
Deano / Splash News


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de