Kein Dschungelcamp ohne Skandale. Auch in diesem Jahr musste man nach Schlagzeilen nicht gerade suchen. Eine davon: Viertplatzierte Georgina Fleur (22) soll sich angeblich 70.000 Facebook-Fans gekauft haben.

Bei dem großen Wiedersehen sprach Daniel Hartwich (34) die Rothaarige auf diesen Umstand an. „Es sind übrigens 20.000 mehr geworden seit dieser Schlagzeile“, so Georginas Reaktion. „Tatsächlich? Ist die Gage schon ausgezahlt, konntest du schon Neue kaufen?“, ließ Daniel nicht locker. Doch Georgina blieb standhaft, versuchte sich zu verteidigen: „Nein. Ich wollte nur sagen, dass sie nicht gekauft sind. Ich habe gar nichts gekauft. Ich war im Dschungelcamp.“ Den Fakt, dass viele ihrer Fans aus Vietnam stammen, wollte die 22-Jährige ebenfalls nicht kommentieren. Nur so viel: „Ich habe sie nicht selber gekauft. Ich habe damit nichts zu tun. Ich weiß davon nichts.“

Auf ihrer Facebook-Seite wurde ebenfalls eine Erklärung zu den angeblich gekauften Fans veröffentlicht: „Richtigstellung: Georgina hat keine 70.000 Fans gekauft. Wenn dann über 80.000... und das am besten noch per WLAN aus dem Camp... so ein Schwachsinn. Es sind angeblich alles Fake Profile hier oder wie? Deshalb mehrere Hundert Kommentare und likes unter jedem Bild? Alles Fake? Wer steckt dahinter, Kim Dotcom oder doch Chuck Norris?... Zu gegebener Zeit werden wir die Statistik darlegen, dann müssen einige die Aussage revidieren. Was wenn einzelne unbekannte 'Gönner' (Hardcore-Fans), Profile für Geld hinzugefügt haben? Und das etwa nur 1 % ausmacht. Hätten wir das unterbinden sollen? Ist es dann also auch verboten wenn Leute 50 Mal hintereinander anrufen um Sie zu pushen? Wir stellen nur eine Plattform zur Verfügung, die User entscheiden selber. Wahrscheinlich kommt als nächstes: 'Nicht mal die Sterne waren echt, Georgina erkaufte sich die Sterne bei den Dschungelprüfungen'.“

Alle Infos zu „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“ im Special bei RTL.de.

RTL
RTL
RTL


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de