Als Schauspieler nimmt man für eine gute Rolle gerne so einiges in Kauf: Da werden mal kurzerhand die Haare abrasiert, etliche Kilos zugenommen oder auch – wie zuletzt bei Matthew McConaughey (43) – drastisch gehungert, um den jeweiligen Charakter möglichst authentisch darzustellen. Auch Ashton Kutcher (34) kann davon mittlerweile ein Liedchen singen, denn für seine Rolle als Apple-Mitgründer Steve Jobs (✝56) in „jOBS“ machte er sich mit dessen Ernährungsweise vertraut.

Da Steve Frutarier war, sich also nur von Früchten ernährte, bedeutete das für Ashton: Obst, Obst und nochmals Obst! Diese einseitige Ernährung kam bei dem Two and a half Men-Star leider nicht ganz so gut an, denn bereits nach kurzer Zeit litt er unter starken Schmerzen und musste in eine Klinik eingeliefert werden. Im Interview mit USA Today verriet Ashton, dem es mittlerweile wieder besser geht, nun: „Zunächst einmal kann eine Frutarier-Diät zu ernsthaften Problemen führen. Zwei Tage vor meinem ersten Drehtag musste ich ins Krankenhaus. Ich krümmte mich vor Schmerzen. Meine Bauchspeicheldrüse war vollkommen aus dem Gleichgewicht. Es war wirklich erschreckend.“ Doch trotz dieses eher unschönen Erlebnisses hat Ashton den Spaß an der Rolle nicht verloren, schließlich bedeutete das auch eine ganz besondere Ehre für ihn. „Der Film porträtiert einen Mann, der erst vor Kurzem gestorben ist. Die Menschen interessieren sich noch alle für ihn. Für mich ist es eine ganz große Ehre, einen Mann zu spielen, den ich immer bewundert habe.

Ashton KutcherWENN
Ashton Kutcher
Ashton KutcherVisual/WENN.com
Ashton Kutcher
Ashton KutcherWENN
Ashton Kutcher


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de