Es gibt Menschen, die es mit ihrem Äußeren definitiv übertreiben. Sie sind gar besessen von dem Wunsch nach Perfektion und lassen etwaige gesundheitliche Risiken völlig außer Acht - für sie zählt einzig der perfekte Körper, und wie sie ihn erschaffen können.

Derzeit populärstes Beispiel für den Beauty-Wahn: Die Ukrainerin Valeria Lukyanova (21), die mit ihrem Image als lebende Barbie kokettiert. Sie geht so weit, dass sie sich Rippen entfernen ließ, nur um eine schmale Taille zu bekommen. Was das im Genauen zur Folge hat, dokumentieren Aufnahmen, die Valeria im Profil zeigen. Einmal ist sie angezogen, auf dem zweiten Foto sieht man sie lediglich im Bikini. Auffällig ist, dass nicht nur ihre Taille extrem schmal ist, sondern auch der Bauch, der fast unnatürlich flach wirkt. Wie der ihrer berühmten Vorbild-Puppe ist er leicht nach innen gewölbt und setzt so den Fokus auf ihre großen Brüste. Ein völlig unnatürliche Silhouette skizziert sich und macht deutlich, wie gefangen Valeria in ihrem eigenen Tun ist. Dass sie ein Leben als echte Puppe gewählt hat, wird sicherlich triftige Gründe haben, aber dennoch stellt es auch eine Flucht aus der Realität dar.

Warum sich Valeria hinter einer Fassade aus dickem Make-up, langen Haaren und einem operierten Körper versteckt, bleibt ihr Geheimnis, schön ist ein solch extremes Aussehen aber sicher nicht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de