Diese Nachricht wird viele "24"-Fans sicherlich traurig stimmen: Der geplante Kinofilm mit Kiefer Sutherland (46) in seiner Paraderolle des CTU-Agenten Jack Bauer wird nicht stattfinden, jedenfalls nicht mit Regisseur Antoine Fuqua (47). Er erteilte dem Vorhaben gegenüber Indiwire nun nämlich eine Absage.

"Das wird nicht passieren. Ich glaube auch nicht, dass es überhaupt umgesetzt wird, jedenfalls nicht mit mir. Ich hatte mich bereits mit Kiefer Sutherland getroffen und der TV-Sender Fox war auch von der Idee eines Kinofilms begeistert, aber es hat sich einfach immer wieder verzögert und dann war Kiefer völlig mit dem Dreh seiner neuen Serie Touch eingespannt... Ich glaube, dass er sich auch nicht wirklich mit Fox einigen konnte. Die Zeit ist einfach immer weiter verstrichen und dann habe ich mich auch wieder um andere Projekte gekümmert", erklärt Fuqua.

Nach acht Staffeln wurde "24" im März 2010 eingestellt und die Dreharbeiten zum geplanten Kinofilm sollten nach den ganzen Verzögerungen eigentlich diesen Sommer starten. Dieses Projekt wurde nun also abgeblasen und "Jack Bauer" ist damit wohl doch noch an seiner letzten Mission gescheitert.

Kiefer Sutherland bei einem Auftritt in New York City
Getty Images
Kiefer Sutherland bei einem Auftritt in New York City
Colin Farrell, Kiefer Sutherland, Joel Schumacher und Forest Whitaker, 2002
Getty Images
Colin Farrell, Kiefer Sutherland, Joel Schumacher und Forest Whitaker, 2002


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de