Ricardo Bielecki zählt ohne Zweifel zu den Favoriten in der diesjährigen DSDS-Staffel. Der smarte 20-Jährige überzeugt Jury und Publikum vor allem mit seiner prägnanten Stimme, seiner Ausstrahlung und der Disziplin, die er an den Tag legt.

Dass das jedoch nicht überall gut ankommt, ist kaum zu glauben, aber leider wahr. Denn wie Ricardo jetzt gegenüber der Bravo erzählt, hat seine Schule ihn rausgeworfen! Und das nur, weil er bei DSDS teilnimmt. "Ich bin von meiner Schule, dem Louis-Baare-Berufskolleg in Bochum, geworfen worden! Ich habe die Schule gebeten, mich zwei Monate zu beurlauben - für 'DSDS'. Aber sie wollten es nicht akzeptieren, dass ich Musik machen will." Nach einem Gespräch mit seinem Direktor stand Ricardo dann vor der Wahl: Gesang oder Schulausbildung und entschied sich für Ersteres. Seine Mama fand diesen Schritt nicht ganz so toll, wie Ricardo offen zugibt: "Die war natürlich nicht begeistert."

Insgesamt ist das Thema Schule für Ricardo nie von großer Bedeutung gewesen, denn er wollte immer nur Musik machen, weil das das Einzige sei, was er kann, wie er sagt. So ganz können wir ihm das zwar nicht glauben, aber dass sich Ricardo für die Musik entschieden hat, ist zweifellos bis dato nicht schlecht gewesen.

Alle Infos zu „Deutschland sucht den Superstar“ im Special bei RTL.de.

RTL / Stefan Gregorowius
WENN
RTL / Stefan Gregorowius


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de