Wie wir bereits berichteten, wurden Reese Witherspoon (37) und ihr Ehemann Jim Toth am frühen Freitagmorgen in Atlanta festgenommen. Grund war Trunkenheit am Steuer. Wirklich aufsehenerregend wurde es erst dadurch, dass die Neu-Brünette den zuständigen Beamten anpöbelte, ob er nicht wüsste, mit wem er es zu tun habe.

Nach diesem ziemlich peinlichen Zusammentreffen, hat Reese nun ein Reue-Statement formuliert: "Aus Rücksicht auf die rechtliche Situation, kann ich nicht alles kommentieren, das gerade berichtet wird. Aber ich möchte sagen, dass ich definitiv einen Drink zu viel hatte und ich sehr beschämt darüber bin, was ich gesagt habe. Es war definitiv eine erschreckende Situation und ich hatte Angst um meinen Ehemann, aber das ist keine Entschuldigung. Ich war respektlos dem Polizeibeamten gegenüber, der lediglich seinen Job gemacht hat. Die Wörter, die ich an jener Nacht benutzt habe, zeigen nicht, wie ich normalerweise bin. Ich habe sehr großen Respekt vor der Polizei und mein Verhalten tut mir sehr leid." Das Statement zeigt Reese von der Seite, von der man sie bisher kennengelernt hat. So ein Ausrutscher wird ihr wohl nicht so schnell noch einmal passieren.

Reese Witherspoon, Schauspielerin
Alberto E. Rodriguez/Getty Images
Reese Witherspoon, Schauspielerin
Cast&Crew von Big little Lies
Christopher Polk/Getty Images for The Critics' Choice Awards
Cast&Crew von Big little Lies
Nicole Kidman und Keith Urban in New York
Mike Coppola / Getty Images
Nicole Kidman und Keith Urban in New York


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de