Daniel Aminati (39), der gern gesehener Teilnehmer beim Promi-Boxen ist, scheint seine Leidenschaft für den Zweikampf auch im Privaten auszuleben. Denn nachdem er 2012 wegen seiner Auseinandersetzung mit einem Türsteher in die Schlagzeilen geriet, wurde nun bekannt, dass Daniel in einer anderen Angelegenheit jetzt wegen schwerer Körperverletzung verurteilt wurde.

Der Fall liegt bereits fünf Jahre zurück und war bis jetzt nicht abgeschlossen, berichtet oe24.at. 2008 war Daniel Aminati nach einem Auftritt in Ischgl in ein Taxi eingestiegen und mit dem Fahrer aneinandergeraten. Der Taxifahrer bekam im Verlauf des Streits einen ordentlichen Faustschlag des Promis verpasst und leidet seither an Schwierigkeiten mit den Augen. Offenbar erlitt der Mann eine Einblutung in die Bindehaut, was auch psychische Auswirkungen auf ihn hatte. Weil der Familienvater deshalb keine Nachtfahrten mehr machen konnte und finanzielle Verluste hatte, verklagte er Daniel Aminati auf Schadensersatz. Dieser zeigte sich zahlbereit und zahlte 2.000 Euro, was dem Opfer aber nicht genug war, der deshalb einen Zivilprozess anstrebte.

Der zuständige Richter hat nun entschieden und den TV-Moderator zu einer Geldstrafe in Höhe von 29.000 Euro verdonnert! Doch es könnte sogar noch mehr auf ihn zukommen, ließ der Anwalt des Taxifahrers verlauten: "Mein Mandant wurde hier ohne jeden plausiblen Grund angegriffen. Er ist mehrfacher Familienvater und auf seinen Beruf als Taxifahrer angewiesen. Er ernährt damit alleine seine ganze Familie. Sollte sich sein Augenleiden verschlechtern und sind deshalb Nachtfahrten für ihn nicht mehr möglich, werden wir selbstverständlich weiter an Herrn Aminati herantreten." Oje, hoffentlich wird der TV-Star sein Temperament in Zukunft mehr zügeln.

Daniel AminatiWENN
Daniel Aminati
Daniel AminatiWENN
Daniel Aminati
Daniel AminatiWENN
Daniel Aminati


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de