Schon während der letzten Shows bei DSDS war es zu merken: Chef-Juror Dieter Bohlen (59) und Culcha-Cundela-Mitglied Mateo (34) kamen nicht gut miteinander aus. Nach dem Finale erklärte Letzterer offen, dass er und Bohlen zerstritten seien und seiner Meinung nach auch Bill (23) und Tom Kaulitz (23) von den Sprüchen des Pop-Titans genervt gewesen seien.

Promiflash sprach nun mit der Viertplatzierten, Susan Albers (29), und wollte natürlich auch wissen, was sie eigentlich von dem Zoff mitbekommen hat. Und klar, ganz verborgen blieben die Spannungen den Kandidaten nicht. Allerdings zeigte sich Susan überrascht davon, dass auch die Kaulitz-Brüder Probleme mit Dieter gehabt haben sollen. Dagegen ist ihr das Thema Bohlen-Mateo offenbar nicht neu. "Bei Mateo hat man es in der Show schon gemerkt. Das war wirklich nicht einfach nur Teil der Show. Mateo ist ja wirklich ein sehr offener Mensch, der knallhart nach außen zeigt, was ihn bedrückt. Das hat er ja mehrmals auch in der Sendung kundgetan, dass ihm nicht wirklich gefällt, was da einfach über den Köpfen der anderen Juroren hinweg entschieden wird und ich glaube schon, dass das definitiv auch hinter den Kulissen so lief. Leider hatten wir so ja auch gar nicht den Kontakt zu den Jury-Mitgliedern, dass wir das hinter der Bühne live hätten mitverfolgen können. Aber das kann ich mir schon vorstellen. Also, zwischen Mateo und Dieter Bohlen auf jeden Fall", erklärte die Sängerin uns im Interview.

Auswirkungen auf die Teilnehmer und ihre Leistungen hätten die Unstimmigkeiten aber nicht gehabt. Denn die DSDS-Kandidaten hätten die Juroren außerhalb der Sendungen kaum zu Gesicht bekommen und wenn, wären alle Beteiligten immer sehr professionell gewesen. Somit hatte Susan Albers trotz allem eine tolle Erfahrung bei "Deutschland sucht den Superstar".

MateoWENN
Mateo
Susan AlbersWENN
Susan Albers
Susan AlbersWENN
Susan Albers


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de