Wrestler sind einige Schmerzen gewöhnt. Der Unfall, den Hulk Hogan (59) vor Kurzem widerfahren ist, war trotzdem sicherlich einer der schlimmsten und schmerzhaftesten Momente in seinem Leben. Letzte Woche twitterte er erschreckende Bilder seiner verbrannten Hand.

TMZ stand der blonde Muskelmann jetzt Rede und Antwort und klärte auf, wie es zu dem Schock-Vorfall kam. Am Sonntag wollte der 59-Jährige für seine Familie den Helden spielen und versuchte den Motorschaden seines Speedboots selbst zu reparieren. Er berührte die Ventilkappe des Kühlers mit seinen bloßen Händen, als sich der Verschluss plötzlich löste und innerhalb kürzester Zeit für schlimme Verbrennungen sorgte. Der Wrestler musste sofort ins Krankenhaus gebracht werden. Heute kann sich Hulk nicht erklären, wieso er nicht umsichtiger war. Im Interview sagte er: "Das war, das Dümmste, was ich je getan habe! Jeder weiß doch, dass man so einen heißen Motor nicht einfach mit bloßen Händen anfasst... Es ist allein meine Schuld, denn wann immer man ein Boot betritt, sollte man vorher alles checken, bevor man überhaupt den Motor anwirft." Hinterher ist man leider immer schlauer. Wir wünschen Hulk, dass ihm so etwas nicht noch einmal passiert, und wünschen gute Besserung.

Twitter Hulk Hogan
Hulk HoganWENN
Hulk Hogan
Twitter Hulk Hogan


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de