Moderatorin Annabelle Mandeng (42) ist eine echte Powerfrau, doch auch sie kann nicht auf einen persönlichen Schutzengel verzichten. Deshalb hat sie sich kürzlich zwei große Schwingen über ihre Schultern und Oberarme tätowieren lassen, als Überlebenssymbol, wie sie selbst sagt.

Was viele nicht wissen: Annabelle Mandeng hat bereits zahlreiche Unfälle und Operationen hinter sich, die teilweise lebensgefährlich waren. Sogar eine Nahtod-Erfahrung hat sie schon erlebt und steht heute dennoch mit beiden Beinen im Leben. Aus diesem Grund hat sie sich für das Flügel-Motiv entschieden und erklärt im Promiflash-Interview die Bedeutung ihres neuen Tattoos. "Es bedeutet, dass ich immer noch, ja, in der Luft bin, dass ich nicht abgestürzt bin, dass ich eben alles überlebt habe." Und die Liste von Annabelles Verletzungen ist wirklich kaum zu fassen. Von schlimmen Autounfällen, Stürzen und Operationen hat die hübsche 42-Jährige auch einige Blessuren und Narben davongetragen. "Im Großen und Ganzen ist es so, dass das die wenigsten wissen, weil ich von vorne einfach unversehrt aussehe, aber in Wahrheit ist das nicht der Fall und das zeigen auch diese Flügel."

Zwar ist Annabelle Mandeng sehr zufrieden mit ihrem Tattoo, aber es soll trotzdem das einzige Motiv bleiben. "Das ist ja nun riesengroß und es tat auch wirklich weh und deshalb habe ich auch nicht das Bedürfnis, da noch mehr machen zu lassen", gibt die Moderatorin zu. Die großen Schwingen sind aber auf jeden Fall ein schönes Symbol, denn dass Annabelle tatsächlich einen Schutzengel hat, steht wohl außer Frage.

Das Interview mit Annabelle könnt ihr euch in der neuen Ausgabe der "Coffee Break" anschauen:

[Folge nicht gefunden]


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de