Erleichterung für alle Mumford and Sons- Bandmitglieder und auch die Fans der Folk-Band. Am Montag wurde Bassist Ted Dwane in die Notaufnahme eines Krankenhauses gebracht. Seit Tagen ging es dem Briten offenbar nicht gut und er musste schließlich in eine Klinik eingeliefert werden. Bei Röntgenaufnahmen wurde dann festgestellt, dass er ein Blutgerinnsel im Hirn hat und operiert werden muss.

Sein Bandkollege und Banjo-Spieler der Band, Winston Marshall, bestätigte nun auf Twitter, dass er die Operation gut überstanden hat und sich gerade von den Strapazen der letzten Tage erholt. "Ted erholt sich gut von seiner Operation. Er ist ein tapferer, kleiner Junge. Vielen Dank für all' eure Unterstützung. Wir sind wirklich dankbar", twitterte er. Drei Konzerte in den USA musste die Band vorerst canceln. Wenn es dem Bassisten wieder besser geht, werden die Auftritte jedoch nachgeholt.

Wir wünschen Ted Dwane gute Besserung und hoffen, dass er bald wieder vollständig gesund sein wird.

Mumford & Sons beim iHeartRadio ALTer Ego 2018
Getty Images
Mumford & Sons beim iHeartRadio ALTer Ego 2018


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de