Er kann es einfach nicht lassen: Ex-Oasis-Sänger Liam Gallagher (40) hat erneut über einen Kollegen hergezogen. Dieses Mal war das Ziel seiner Anfeindungen niemand Geringeres als Robbie Williams (39). Die beiden hatten über Jahre hinweg eine heftige Auseinandersetzung, die laut eigener Aussage aber längst Geschichte ist. Nun hat Liam im Interview mit dem Sender BBC5Live allerdings nachgetreten.

Der Auslöser für seinen Ausraster war der Umstand, dass sowohl Robbie als auch Liams Band "Beady Eye" zur selben Zeit ein Konzert in Manchester spielen. Doch während Robbie Williams sogar an drei Tagen das "Etihad Stadium" mit 60.000 Plätzen füllt, spielen die Rocker gerade einmal vor 1.500 Fans im Club "The Ritz". Für Liam Gallagher ist das ziemlich unverständlich: "Wir sollten drei Tage im Etihad spielen, nicht irgendein fetter Idiot".

Die Gründe dafür sieht der 40-Jährige vor allem beim Publikum, das die Platten seine neuen Band leider verschmäht. "Das könnte jeder verdammte Clown. Ich finde es eine Schande, dass er drei Tage hintereinander spielt und eine Band wie wir, nur einen Abend im Ritz. Das ist armselig. Das hat nichts mit ihm zu tun, sondern mit den Leuten allgemein". Doch diese Aussage schien Liam dann doch zu versöhnlich zu sein. Darum fügt er an: "Aber es geht verdammt nochmal auch um ihn, nur für den Fall dass ihr denkt ich hätte Angst oder so". Mal sehen, wie Robbie darauf reagiert.

Liam Gallagher und Robbie Williams waren sogar mal dicke Kumpels. Gemeinsam mit Bruder Noel (46) zogen sie nach Robbies Aus bei Take That um die Häuser. Die Freundschaft ist jedoch schnell wieder zerbrochen, nachdem Noel Robbie als "den fetten Tänzer von Take That" bezeichnete.

Daniel Deme/Wenn
Liam GallagherCarsten Windhorst/WENN.com
Liam Gallagher
Robbie WilliamsWENN
Robbie Williams


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de