Als James Gandolfini (✝51) vor einer Woche an einem Herzinfarkt starb, ging ein Schock durch Hollywood. Seitdem drangen immer mehr Details zum Todeshergang und zu seinen letzten Stunden in Italien an die Öffentlichkeit. Sein Sohn Michael fand ihn bereits tot in seinem Hotelzimmer auf. Anzeichen für einen Herzinfarkt soll es jedoch nicht gegeben haben, der Tod erwischte seine Familie vollkommen unvorbereitet.

Jetzt behauptet das Globe-Magazin, es seien womöglich doch Drogen im Spiel gewesen. Obwohl der Schauspieler in früheren Zeiten reichlich Kokain und Alkohol zu sich nahm, wurde diese Möglichkeit vorerst ausgeschlossen. Die Zeitschrift will jedoch an Ergebnisse der Autopsie gelangt sein, die offenbaren: Der "Sopranos"-Star habe noch kurz vor seinem Tod eine tödliche Mischung aus Alkohol und fetthaltigem Essen zu sich genommen. Auch Kokain habe in seinem Leben weiterhin eine große Rolle gespielt! Was ist wirklich dran an den Vorwürfen? Musste James Gandolfini sterben, weil er sein Leben und vor allem seine Gesundheit nicht mehr im Griff hatte?

Steven Van Zandt, James Gandolfini und Tony Sirico in "Die Sopranos"
Getty Images
Steven Van Zandt, James Gandolfini und Tony Sirico in "Die Sopranos"
James Gandolfini mit Ehefrau Deborah und Sohn Michael 2010 in New York
Getty Images
James Gandolfini mit Ehefrau Deborah und Sohn Michael 2010 in New York
James Gandolfini bei den Bafta Awards 2011
Getty Images
James Gandolfini bei den Bafta Awards 2011


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de