"Knight Rider - Ein Mann und sein Auto kämpfen gegen das Unrecht". Wenn Ende der 80er Jahre dieser Satz im deutschen Fernsehen zu hören war, versammelte sich die gesamte Familie vor dem TV-Gerät. Die Serie um den Ex-Polizisten Michael Knight (gespielt von David Hasselhoff, 60), der mithilfe seines sprechendes Autos K.I.T.T. für Recht und Ordnung kämpft, ist mittlerweile Kult. Nun soll es eine Kino-Verfilmung des Serien-Hits geben, wie die Los Angeles Times berichtet.

Demnach hat sich die Weinstein Company, die sonst eher für anspruchsvolle Unterhaltung verantwortlich ist, die Rechte für die Verfilmung gesichert. Wie ein Vertrauter des Projekts ausplauderte, soll sich Filmemacher Brad Copeland um die Umsetzung des Films kümmern. Dieser war bislang vor allem an Comedy-Serien wie "Arrested Development" und My Name is Earl beteiligt. Es könnte also sein, dass der neue "Knight Rider"-Film eine Komödie à la "Starsky & Hutch" wird. Zudem hat auch David Hasselhoff bereits angekündigt, Teil des Projekts werden zu wollen.

Ob die Neuauflage die "Knight Rider"-Fans an den Kinokassen begeistern kann, wird sich zeigen. Automobil-Filme wie "The Fast and Furious" locken stets viele Zuschauer in die Kinos. Allerdings sind vorherige Versuche, den TV-Klassiker mit dem Film "Knight Rider 2000" oder der Serie "Team Knight Rider" neu aufleben zu lassen, gescheitert.

Bleibt zudem die Frage, was für ein Fahrzeug der neue K.I.T.T. sein wird und welche besonderen Fähigkeiten er haben wird. Das sprechende Auto aus den 80er Jahren ist heutzutage natürlich längst überholt. Die meisten Smartphones sind sogar besser ausgestattet als der schwarze Trans Am.

WENN
David HasselhoffFayesVision/WENN.com
David Hasselhoff
David HasselhoffWENN.com
David Hasselhoff


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de