"Turbulent" ist wohl das passende Wort, um das bisherige Leben von Musiker Helmut Orosz (33) zu beschreiben. Als Sänger wollte er 2010 in der Castingshow DSDS ganz groß rauskommen - gesorgt hat er dort allerdings für seinen Rauswurf. Wegen seines Kokain-Konsums wurde er kurzerhand von RTL aus der Sendung gekickt und konnte seinen Plattenvertrag vergessen. Auch nach der Zeit als DSDS-Kandidat machte Helmut durch weitere Skandale auf sich aufmerksam. Drogen, Alkohol und Schlägereien brachten ihn immer wieder mit dem Gesetz in Konflikt.

Heute ist Helmut Orosz aber zum Glück clean und hat schon wieder neue Pläne für seine Karriere als Musiker. Promiflash traf den ehemaligen Skandal-Sänger zum Interview und sprach mit ihm über sein Leben nach der Sucht. Im letzten Jahr hat Helmut durch ein eigenes Album wieder mit Musik auf sich aufmerksam gemacht und weiß selbst, dass er für den Erfolg auf jegliche Rauschmittel verzichten muss: "Die Arbeit hat sich echt gelohnt, ich habe wirklich hart daran gearbeitet - das ist übrigens mit Drogen nicht zu schaffen - weil ich wirklich von morgens bis abends hart gearbeitet habe." Da Helmut ohne Drogen nun genug Energie hat, um sich auf die Arbeit als Sänger zu konzentrieren, plant er auch wieder neue Projekte. "Ich mache da auf jeden Fall weiter. Ich möchte dieses Jahr auch was Deutsches machen, mal gucken, was draus wird", so der 33-Jährige. Genaue Details zu seinen Plänen wollte Helmut aber noch nicht verraten.

Was Helmut sonst noch über seine dunkle Vergangenheit und die Zeit bei DSDS erzählte, könnt ihr in der neuen"Coffee Break"-Folge sehen:

[Folge nicht gefunden]
Rick Sonnemann/WENN.com
Promiflash
RTL


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de