Promis für den guten Zweck! Pünktlich zum CSD in Köln fand am vergangenen Freitag auch die alljährliche Aids-Gala statt, auf der sich nicht nur die bunte Seite von Köln samt reichlich geschmückter Travestie-Künstler blicken ließ, sondern auch diverse Prominente.

Ob Soap-Darsteller wie Maximilian Claus (31) und Ela Paul (31) von Unter uns, Julia Sontag (25) und Nicole Mieth (22) von Verbotene Liebe oder beliebte Fernseh-Persönlichkeiten wie Alfred Biolek (79) - über den roten Teppich schritt, wer ein klares Zeichen zugunsten der Benefiz-Gala setzen wollte. Für die musikalische Unterhaltung sorgten Künstler wie die Band Ewig mit Jeanette Biedermann (33), das X Factor-Duo Nica & Joe, DSDS-Kandidatin Juliette Schoppmann (33), ESC-Teilnehmer Roman Lob (23) sowie Schlager-Star Patrick Lindner (52).

Ein Highlight der Gala: Komiker Johann König (41), der sich zur Aufgabe gemacht hat, das Thema "Aids" mit Comedy zu verbinden. Geht das überhaupt? Und ist das wirklich angebracht? Das fragte sich vor seinem Auftritt sicher so mancher Zuschauer. Johann König wusste sich jedoch zu helfen. "Ich habe vor einiger Zeit mal erfahren, dass Schwule kein Blut spenden dürfen. Ich habe mir gedacht, ob das wirklich sein kann! Und so habe ich das zum Thema meines Auftritts heute Abend gemacht und es kam ja auch sichtlich gut an", erzählt der beliebte Komiker nach der Show im Interview mit Promiflash. Übertrieben hat er nicht: Sein Auftritt wurde mit tosendem Applaus belohnt.

Der eigentliche Zweck der ganzen Veranstaltung: Mit dem Reinerlös wird die Arbeit der Kölner Aidshilfe unterstützt, alle Künstler verzichteten sogar auf eine Gage. Wow, na wenn das mal nicht vorbildlich ist!?


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de