So richtig sicher ist sich Kim Kardashian (32) offenbar nicht, ob sie jetzt für ihre kleine Tochter North West eine echte Super-Mama sein möchte oder nicht. Erst weigerte sich Kim, Nori zu stillen. Dann plötzlich hieß es, sie könne gar nicht genug bekommen von ihrer Tochter. Nun ist klar: Die Mutterfreuden korrelieren scheinbar mit dem Tageslicht. Freunde von Kim und Kanye West (36) haben nämlich verraten, dass North nachts von ihrer Mutter nicht viel mitbekommt: Kim ratzt die ganze Nacht friedlich durch!

"Schlaf ist Kim sehr, sehr wichtig. Ohne acht bis zehn Stunden Schlaf kommt sie einfach nicht klar", sagten die Freunde gegenüber RadarOnline. "Sie gibt Nori tagsüber Muttermilch - und pumpt zusätzlich Muttermilch ab, falls das Baby nachts aufwacht." Den Rest der Arbeit übernehme eine Nachtschwester. "Wenn North die Windeln gewechselt werden müssen, sie gefüttert oder sich sonst gekümmert werden muss, ist es die Angestellte, die auf das Baby aufpasst."

Das sind ja Neuigkeiten. Nur die Erklärung der Freunde für Kims ausgedehnten Schönheitsschlaf stimmt versöhnlich: "Kim will gut ausgeruht sein, damit sie tagsüber die denkbar beste Mutter für Nori sein kann."

Kim Kardashian und Jonathan Cheban im September 2009
Getty Images
Kim Kardashian und Jonathan Cheban im September 2009
Kanye West, Kim Kardashian West, Kendall Jenner und Kylie Jenner
Getty Images
Kanye West, Kim Kardashian West, Kendall Jenner und Kylie Jenner
Kris und Kylie Jenner mit Kourtney, Khloe und Kim Kardashian
Getty Images
Kris und Kylie Jenner mit Kourtney, Khloe und Kim Kardashian


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de