Wenn ihre Musik doch nur so vielseitig wäre...

Es ist wirklich aller Ehren wert, wie wandlungsfähig Sängerin Rihanna (25) im Laufe einer Woche garderobentechnisch so ist. Das einzige, was zuletzt beständig war, war ihr schwarzes Haar (ist ja nicht immer so!). Als wir mit Staunen fertig waren, haben wir uns mal in einer Stilkritik probiert.

Nackt'hanna: Erste Blogs wie Hollywoodtuna witterten schon einen neuen Nackt-Skandal hinter diesem luftigen Sportoutfit. Dafür sind die Waben dieser heißen Biene aber doch zu dicht gestrickt. Auch hier gilt: Ist ja nicht immer so!

Spid'hanna: Es wird ja immer allerhand gemunkelt, aber unsere Archive geben bislang keine Verbindung zwischen Tobey Maguire (38) und Rihanna her. Sollten wir anhand dieses Jumpsuits mal damit anfangen?

White'hanna: Zugegeben, unsere These, Rihanna habe den Juli über ihre Haarfarbe gewechselt (siehe oben), war ein bisschen steil. Vielleicht färbt dieser weiße Long-Cardigan und der viele Schmuck, den die Sängerin auf der Fashion Week in Paris getragen hat, aber auch einfach ab.

Burk'hanna: Der bemerkenswerteste Beitrag. Aus sicherer Quelle wissen wir, dass sich auch hinter dieser grau-melierten Kuscheldecke und der grauen Kapuze Rihanna befindet. Das hat uns nämlich ihre Sonnenbrille verraten.

Matros'hanna: "Ick heff mol en Hamborger Veermaster sehn" - das wär doch mal was für die B-Seite. Dass sie das berühmteste Seemannslied der Welt zumindest garderobentechnisch drauf hat, zeigte sie hier als stilechte Matrosin (wenngleich die Sonnenbrille bei Seemännern befremdlich wirken könnte).

Wi heff nu genug gesehn.

Rihanna
Dimitrios Kambouris / Getty Images
Rihanna
Chris Brown und Rihanna beim Basketball 2012
Getty Images
Chris Brown und Rihanna beim Basketball 2012
Katy Perry und Rihanna im Juli 2009
Amy Sussman/Getty Images for The Griffin
Katy Perry und Rihanna im Juli 2009
Rihanna während ihrer "Fenty Beauty"-Präsentation 2017
Eduardo Parra/ Getty Images
Rihanna während ihrer "Fenty Beauty"-Präsentation 2017
Chris Brown und Rihanna bei den Grammy Awards 2013 in Los Angeles
Getty Images
Chris Brown und Rihanna bei den Grammy Awards 2013 in Los Angeles


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de