Der amerikanische Fernsehsender Oxygen gab diese Woche bekannt, dass die erfolgreiche Casting-Sendung "The Glee Project" eingestellt wird. In nur zwei Staffeln suchten Produzenten und Darsteller der beliebten Musical-Show Glee neue, vielversprechende Talente für dauerhafte Gastrollen in der Hit-Serie.

"'The Glee Project' wird nicht zu Oxygen zurückkehren," verkündete ein Sprecher diese Woche in einem Statement gegenüber TheWrap. "Aber wir sind sehr stolz auf diese Serie, die die Karrieren einiger talentierter Personen in Gang brachte." Schuld an der Einstellung der Sendung sei die vom Sender FOX zu spät erfolgte Ankündigung der Verlängerung von Glee gewesen, weshalb Oxygen nicht genug Zeit blieb, eine etwaige neue Staffel des "Glee Projects" adäquat zu planen. Die Entscheidung habe deshalb auch nichts mit dem tragischen Tod des Glee-Stars Cory Monteith (✝31) am Samstag zu tun gehabt, da sie bereits vor Wochen getroffen worden sei.

Im Sommer 2011 ging die Casting-Show in den USA erstmals auf Sendung. Ähnlich wie bei vergleichbaren Formaten wie DSDS oder The Voice mussten die Kandidaten in wöchentlichen Auftritten die "Glee"-Jury von sich überzeugen. Als Hauptpreis winkte dem glücklichen Gewinner aber kein saftiges Preisgeld, sondern eine auf mindestens sieben Episoden ausgelegte Gastrolle in "Glee".

Die beiden Gewinner der ersten Staffel, Damian McGinty (20) und Samuel Larsen (21), waren als irischer Austauschschüler Rory Flanagan und als Quinns neuer Schwarm Joe Hart in mehreren Folgen der dritten Staffel von "Glee" zu sehen. Der Zweitplatzierte der ersten Staffel, Alex Newell (20), sowie der Gewinner der zweiten Staffel, Blake Jenner (20) konnten als liebenswürdiger Transgender Unique und als sensibler Ryder Lynn sogar derart überzeugen, dass sie in den Hauptcast der Serie befördert wurden.

Alex NewellDaniel Tanner / WENN
Alex Newell
Samuel LarsenBrian To / WENN
Samuel Larsen
Damian McGintyWENN / FayesVision
Damian McGinty


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de