Alle Welt ist aus dem Häuschen, selbst Barack Obama (51) gratulierte Prinz William (31) und Herzogin Kate (31) zu ihrem ersten Kind. Nur die eigene Familie der Royals ist irgendwie nicht ganz so fröhlich gestimmt.

Erst beschwerte sich die Queen (87), dass das Baby bloß vor ihrem Urlaub kommen sollte und jetzt zeigt sich ihre Tochter, Prinzessin Anne (62), ähnlich unsensibel. Wie die Us Weekly berichtet, hatte die einzige Tochter der Queen statt warmer Worte nur Kaltschnäuzigkeit für die frischgebackenen Eltern übrig. "Das hat nichts mit mir zu tun, aber es sind gute Neuigkeiten", soll Anne gesagt haben.

Vielleicht rührt ihre Gleichgültigkeit daher, dass sie selbst nicht unbedingt im Mutterglück aufgegangen ist. Die Schwangerschaft hätte für sie lediglich aus neun langweiligen Monaten bestanden, erklärte die Prinzessin, und treibt es noch weiter, indem sie die Schwangerschaft "das Berufsrisiko des Ehefrauen-Daseins" nennt. Ein anderer Grund könnte natürlich sein, dass sie von ihrer eigenen Mutter nie viel Herzlichkeit erfahren hat, denn das ziemte sich nicht für eine royale Familie. Trotzdem, auch ihr Bruder Prinz Charles drückte seine Freude über den jüngsten Familienzuwachs offen aus.

Annes Tochter Zara Phillips (32), ist gerade ebenfalls schwanger. Hoffentlich lässt Anne also zur Geburt ihres eigenen Enkelkindes nicht den gleichen Kommentar ab.

Prinz Harry und Herzogin Meghan im Mai 2018
Getty Images
Prinz Harry und Herzogin Meghan im Mai 2018
Die royale Familie am Tag von Prinzessin Charlottes Taufe, Juli 2015
Getty Images
Die royale Familie am Tag von Prinzessin Charlottes Taufe, Juli 2015
Prinz Harry und Herzogin Meghan in Birkenhead, Januar 2019
Getty Images
Prinz Harry und Herzogin Meghan in Birkenhead, Januar 2019


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de