Bei DSDS scheinen neuerdings alle der bunten Körperkunst verfallen zu sein. Nachdem sich Daniele Negroni (17) bereits schon zum zweiten Mal unter die Nadel legte, ist es jetzt Lisa Wohlgemuth (21), Zweitplatzierte aus diesem Jahr, die den Schritt wagte. Sie hat ebenfalls ihren Body verschönern lassen und hat Promiflash im Interview erzählt, was es mit dem kleinen Schriftzug auf sich hat und wie sehr sie auf der Pritsche ihres Tätowierers leiden musste.

In der aktuellen "Coffee Break"-Folge könnt ihr euch Lisa, die wir im "Sea Life" Berlin trafen, in voller Pracht ansehen:

"Das waren Schmerzen. Ich glaube, der Tätowierer hat sich vor Lachen nicht mehr eingekriegt. Echt, der konnte nicht mehr. Weil, es dauert eigentlich nur eine Stunde, so ein Tattoo, er hat aber über eine Stunde gebraucht, weil ich zwei Mal Pause machen musste." Gelohnt haben sich die Qualen aber in jedem Fall, denn Lisas schlanke Seite ziert nun ein filigraner Schriftzug, der in Italienisch geschrieben steht. Aber warum ausgerechnet diese Sprache? "Ich finde, Italienisch ist eine der schönsten Sprachen, die es gibt, und mein Ur-ur-ur-ur-ur-ur-ur-Opa ist Italiener gewesen. Und es soll ja ein bisschen geheim sein, was auf dem Körper steht und es kann ja nicht jeder Italienisch."

Aber weil die von ihr gewählte Stelle fürs erste Tattoo auch ziemlich versteckt ist, hat Lisa diese Gefahr sowieso schon umschippert. Wir sind gespannt, wie es in Sachen Körperbemalung bei der 21-Jährigen weitergeht.

[Folge nicht gefunden]
Lisa WohlgemuthPromiflash
Lisa Wohlgemuth
Lisa WohlgemuthPromiflash
Lisa Wohlgemuth
Lisa Wohlgemuth"SEA LIFE Berlin"
Lisa Wohlgemuth


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de