Für Mütter ist es oftmals ein schwerer Schritt, zu akzeptieren, dass ihre Kinder irgendwann erwachsen werden und ihr Leben in die eigene Hand nehmen wollen. Besonders Mamas von jungen Berühmtheiten fällt es schwer, wenn ihre lieben Kleinen plötzlich ihre Freiheit fordern. Für Pattie Mallette (38), Mutter von Justin Bieber (19), ist es auch alles andere als leicht gewesen, loszulassen.

Gegenüber der kanadischen Zeitung Ottawa Citizen erklärte sie ihre Lage: "Ich denke alle Eltern sorgen sich um ihre Kinder. Wenn wir zusammen sind, weiß er was ich denke und wir reden. Ich werde euch jetzt nicht sagen, worüber wir reden. Aber ich bin seine Mutter - natürlich quatschen wir. Mit 19 kann ich nur hoffen, dass er immer noch auf mich hört." So oft es geht, versucht Pattie Zeit mit ihrem Jungen zu verbringen. Die Zeiten, in denen sie ihm dauerhaft auf Tour folgte, sind allerdings mittlerweile passé. Damit respektiert sie auch vor allem seine Wünsche: "Als er 18 wurde, wollte er ein wenig Abstand von seiner Mutter. Ich denke alle 18-Jährigen fiebern darauf hin ein wenig Unabhängigkeit zu bekommen. Ich besuche ihn so oft, ich kann. Ich rufe ihn täglich an. Ich schreibe ihm jeden Tag. Ich tue, was ich kann, um ihm nahe zu bleiben." Grund für die intensive Kontaktpflege ist wahrscheinlich Patties Angst davor, dass ihr Spross abstürzen könnte. So manche Geschichte, die man in letzter Zeit über Justin lesen musste, gab ihr auch Anlass dazu...

Justin Bieber und Pattie MalletteApega/WENN.com
Justin Bieber und Pattie Mallette
WENN
Justin BieberJustin Bieber/Instagram
Justin Bieber


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de