Der Hit "Blurred Lines" von Robin Thicke (36) und Pharrell Williams (40) stürmt derzeit weltweit die Charts und sorgt für jede Menge gute Laune und Stimmung auf dem Tanzparkett. Für weniger gute Stimmung sorgt nun jedoch Robin Thickes Drogenbeichte. Ganz offenbar hat der Sänger ein nicht allzu gesundes Verhältnis zu Drogen, denn für Marihuana hat er schon mehr Geld ausgeben, als andere zu Träumen wagen.

Gegenüber der Sun beichtete der 36- Jährige: "Ich kiffe, ich mache alles, was ich nicht machen sollte. Marihuana ist meine Stütze, meine Muse, das kleinste Übel." Doch wer nun denkt, der Sänger raucht hier und da mal einen Joint, der irrt, denn in sein Laster hat er bereits eine beachtliche Summe investiert. "Ich habe schon 500.000 Dollar dafür ausgeben", sagte er. Bisher hat er vergeblich versucht davon loszukommen. "Ich habe versucht, mit dem Kiffen aufzuhören. Ich habe versucht, mit allem aufzuhören." Bereits letztes Jahr wurde Thicke in New York verhaftet, weil er einen Joint in seinem Auto geraucht hatte.

Pharrell Williams und Robin Thicke bei einer Grammy-Veranstaltung
Larry Busacca/Getty Images for NARAS
Pharrell Williams und Robin Thicke bei einer Grammy-Veranstaltung
Miley Cyrus und Liam Hemsworth auf der Vanity Fair Oscar Party 2018
Dia Dipasupil/Getty Images
Miley Cyrus und Liam Hemsworth auf der Vanity Fair Oscar Party 2018
April Love Geary und Robin Thicke
YANN COATSALIOU/AFP/Getty Images
April Love Geary und Robin Thicke


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de