Es war ein schwerer Weg für Olivia Newton-Johns (64) Tochter Chloe Lattanzi (27). Die 27-Jährige öffnete sich in einem intimen Interview und gestand, dass sie die vergangenen vier Jahre an Depressionen, Angstzuständen und Drogensucht litt.

Eins führte zum anderen, wie die 27-Jährige bei Radar Online erklärt. "Ich hatte schwere Panik-Attacken, bei denen mein Herz plötzlich begann zu rasen und ich anfing zu zittern, dass ich dachte, ich würde sterben." Dann wählte Chloe den falschen Ausweg: "Ich nahm nicht nur Koks, sondern ich trank auch sehr viel Vodka. Es war die Kombination aus beidem", gesteht sie. An manchen Tagen habe sie sich nicht einmal mehr erinnern können, morgens aufgewacht zu sein.

2011 fasste Chloe kurz den Mut zu einem Ausstieg. Doch die Hoffnung schwand schnell wieder und nach 30 Tagen in der Entzugsklinik brach die Schauspielerin die Therapie ab. Es schien kein Entkommen aus dem Teufelskreis zu geben. Nicht einmal Chloes Familie wusste von ihrem Problem und aus Angst sie zu enttäuschen, schwieg die 27-Jährige jahrelang - bis vor einigen Monaten. Da fasste sie unter erneutem Alkoholeinfluss erstmals den Mut, sich ihrer Mutter anzuvertrauen. "Ich fühlte mich das erste Mal im Leben, als gäbe es Hoffnung", beschreibt sie ihre Entscheidung. Mit der Unterstützung von Olivia Newton-John holte sie sich Hilfe beim Promi-Rehab-Doc Drew Pinsky.

Nach einem 7-monatigen Entzug und anschließender Behandlung hat Chloe den Absprung geschafft. Es ist das Happy End der Geschichte vom Leben im Schatten des Ruhms. Dass es weiterhin ein solches bleibt, wünschen wir Chloe für die Zukunft viel Kraft und Durchhaltevermögen.

Olivia Newton-John mit Tochter Chloe LattanziWENN
Olivia Newton-John mit Tochter Chloe Lattanzi
Olivia Newton-John mit Chloe LattanziWENN
Olivia Newton-John mit Chloe Lattanzi
Chloe LattanziWENN
Chloe Lattanzi


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de