Für Schauspielerin Josefine Preuß (27) scheint es im Moment Karriere-technisch bestens zu laufen. Gleich in vier Filmen konnte die Türkisch für Anfänger-Darstellerin dieses Jahr ihr Talent unter Beweis stellen. Dabei musste sie für den mehrteiligen TV-Film "Die Pilgerin" sogar des ein oder andere Opfer bringen und sich schweren Herzens von ihrer langen Mähne verabschieden.

"Ich habe mich mittlerweile dran gewöhnt, an meine neue Frisur", gestand sie im exklusiven Interview mit Promiflash. "Ich hatte am Anfang schon ein Problem und gerade als sie geschnitten wurden, ich brauche nicht lügen, da flossen schon Tränen". Für den Film schlüpfte Josefine in die Rolle eines Jungen, deshalb die kurzen Haare. Zukünftig soll der Kurzhaarschnitt jedoch der langen roten Haarpracht wieder weichen.

Ab dem 19. September ist die 27-Jährige erst einmal im Horrorfilm "Lost Place" zu bewundern. Der Mehrteiler "Die Pilgerin" wird erst im nächsten Jahr im TV zu sehen sein. Bestimmt sind auch die Haare bis dahin wieder gewachsen, so oder so kann die Schauspielerin beides tragen.

Mehr zu Josefine Preuß gibt es in unserer "Coffee Break"-Folge:

[Folge nicht gefunden]
Josefine Preuß in Mannheim
Getty Images
Josefine Preuß in Mannheim
Josefine Preuß in München
Getty Images
Josefine Preuß in München
Josefine Preuß in Mannheim
Getty Images
Josefine Preuß in Mannheim


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de