Sie sind und bleiben die besten Freundinnen und lassen auch für die Öffentlichkeit keinen Zweifel daran, dass die Gerüchte, Rita Ora (22) hätte sich ihrer Karriere zuliebe von Cara Delevingne (21) distanziert, tatsächlich nur leere Behauptungen sind. Zum Beweis ihrer engen Verbundenheit nutzten die ausgeflippte Sängerin und das skandalträchtige Model nun nämlich ein paar freie Stunden während der New York Fashion Week für einen gemeinsamen Abstecher ins Tattoo-Studio.

Der Körperkult-Künstler ihres Vertrauens war natürlich Bang Bang McCurdy, unter dessen Nadel sich schon Stars wie Adele (25) und Justin Bieber (19) gelegt haben. Doch wer nun denkt, die beiden Damen hätten sich sicher ein Partner-Tattoo stechen lassen, liegt weit daneben. Rita entschied sich für ein barbusiges Pin-Up-Girl auf ihrer rechten Seite, während sich Cara diesmal den Namen ihrer Mutter, Pandora, quer über die Innenseite ihres linken Oberarms stechen ließ. Und weil bei so viel Schmerz natürlich auch der Spaß nicht zu kurz kommen durfte, sprang Cara - ganz Model eben - vor Ort mal schnell in ein Hamburger-Kostüm und ließ sich von Rita und ihrem Tätowierer anknabbern. Kein Wunder, dass sie damit mächtig Eindruck bei Bang Bang McCurdy hinterließ, der am Freitag via Twitter ein Bild der schönen Blondine postete, das sie sichtlich erschöpft und erleichtert mit ihrem neuen Tattoo zeigte und dazu schrieb: "Cara Delevingne, du bist so wunderbar zu tätowieren."

Auch Rita war mit dem Ergebnis ihres Ausflugs mehr als zufrieden und stellte ihr neues Kunstwerk knapp bekleidet ebenfalls auf Twitter vor. "Sagt Hallo zu meiner neuen kleinen Freundin Rosetta. Danke dir, Bang Bang, sie ist wunderschön." Na wenn da mal nicht schon die nächste Tattoo-Party in Planung ist...


Anzeige

Wer sich die Musik von Rita Ora anhören möchte, klickt einfach hier.

Und damit ihr Rita Ora so oft und so lange hören könnt, wie ihr wollt, holt euch die Spotify Option oder gleich den passenden Spotify Tarif. Damit habt ihr die Möglichkeit über 20 Mio. Songs zu hören. Egal ob auf dem Smartphone, dem Tablet oder dem PC: Mit der Music-Flat könnt ihr Musik streamen und Playlisten offline synchronisieren - ohne euer Datenvolumen zu belasten!

Rita OraRita Ora / Instagram
Rita Ora
Cara Delevingne und Rita OraLia Toby/WENN.com
Cara Delevingne und Rita Ora
Cara Delevingne und Rita OraBang Bang McCurdy / Instagram
Cara Delevingne und Rita Ora


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de