Das riecht nach Ärger! Erst letzte Woche gab Pop-Prinzessin Britney Spears (31) nähere Details zu ihrer Las Vegas-Show preis und sorgte damit bei ihren Fans für große Vorfreude. Neben ihren alten Hits will die 31-Jährige ihre Performance mit neuen Stücken auffrischen und kündigte an, auch Sohn Sean Preston (8) ab und an mit in ihr Programm einzubeziehen - eine Rechnung, die sie ohne Kevin Federline (35), den Vater ihrer zwei Kinder, gemacht hat.

Denn im Gegensatz zu Britneys Anhängern ist Kevin über die Idee alles andere als begeistert. Im Interview mit TMZ macht der Tänzer deutlich, dass die Entscheidung, ob sein Sohn wirklich auf der Bühne zu sehen sein wird, noch lange nicht gefallen ist. Seiner Meinung nach ist Preston mit seinen acht Jahren noch zu jung für öffentliche Auftritte. "Wenn er so 25 Jahre alt ist, kann er das machen", erzählte Kevin und machte damit seine Position zu dem Thema deutlich.

Auch die Show seiner Ex-Frau wird er sich nicht ansehen. "Das ist nicht mein Ding", erklärte er. Es scheint so, als gebe es noch einigen Klärungsbedarf bevor Preston seinen ersten Auftritt mit Mama absolvieren darf. Sicher ist, dass es durch das gemeinsame Sorgerecht ohne Kevins Einverständnis keine Show-Einlage geben wird. Wir sind gespannt, ob sich das Ex-Paar doch noch einig wird.

Britney Spears/Twitter
Kevin FederlineWENN
Kevin Federline
Britney Spears und Kevin FederlineWENN
Britney Spears und Kevin Federline


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de