Hurrikan "Sandy" fielen im Oktober 2012 nicht nur zahlreiche Menschen zum Opfer, er legte auch Teile von New York und anderen amerikanischen Städten teilweise tagelang lahm. Von solchen Naturkatastrophen sind Promis natürlich genauso betroffen, wie alle anderen - ein Glück, wen man gegen solche Schäden zumindest ausreichend versichert ist! Burlesque-Tänzerin Dita Von Teese (41) war das jedoch nicht und ein Schuldiger dafür ist schnell gefunden: Ihr Versicherungsmakler!

Mit ihren sexy Shows und ihrer eleganten Erotik verzaubert Dita immer wieder Männer und Frauen. In eben so eine Show hatte die Tänzerin bereits umgerechnet 72.000 Euro investiert, bevor das Ganze wegen Hurrikan "Sandy" abgesagt werden musste. Normalerweise greift in solchen Fällen eine "nicht-materielle Versicherung", die laut Dita in der Unterhaltungsbranche absolut üblich ist. Doch eben diese hatte sie nicht, weswegen die Tänzerin jetzt ihren Versicherungsmakler auf Schadenersatz verklagt, wie TMZ berichtet. Denn ihr Makler beziehungsweise die von ihr beauftragte Firma Momentous Insurance Brokerage hätte nach Meinung von Dita diese Versicherung für sie abschließen müssen!

Natürlich ist es das gute Recht der Tänzerin, sich zu holen, was ihr zusteht. Doch im Hinblick auf die vielen Menschen, die ihr ganzes Hab und gut durch "Sandy" verloren haben, scheint es doch fast etwas makaber, dass Dita, die sich sicher keine Sorgen um ihr Geld machen muss, gleich vor Gericht geht.

Dita Von Teese auf einer Party in Los Angeles
Christopher Polk/Getty Images
Dita Von Teese auf einer Party in Los Angeles
Dita Von Teese beim Life Ball 2019
Getty Images
Dita Von Teese beim Life Ball 2019


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de