Ein weiterer ehemaliger Teenie-Star in der Abwärtsspirale: Zac Efron (25), der die längste Zeit als süßer Disney-Saubermann gegolten hatte, hat ein Suchtproblem. Vor wenigen Wochen schockte die Nachricht, der Schauspieler sei im vergangenen Frühjahr wegen massiver Drogen-Abhängigkeit im Entzug gewesen und sei zuvor sogar beinahe an einer Überdosis gestorben, die Öffentlichkeit. Nun scheint Zac jedoch auf einem guten Weg zu sein: Erstmals nach der Nachricht von seinem Entzug meldete er sich nun persönlich via sozialem Netzwerk zu Wort.

Auf Instagram postete er ein Foto von sich selbst, das ihn im Wander-Outfit vor einer alten Tempel-Ruine zeigt. Er sieht glücklich und erholt aus - keine Spur von etwaigen Folgen seiner früheren Oxycodon-Abhängigkeit. "Hey Leute! Ich bin gerade von einem unglaublichen Trip nach Peru mit meinem Vater zurückgekehrt und wollte euch allen für eure Unterstützung in diesen letzten Wochen danken... Das bedeutet mir so wahnsinnig viel! Ich liebe euch! Z", schrieb er zu dem Bild. Auf diese Weise ließ Zac seine Fans wissen: Ihm geht es wieder gut, er achtet auf sich und seinen Körper und nimmt sich Auszeiten vom stressigen Hollywood-Business und den zahlreichen schlechten Versuchungen, die in der vermeintlichen Traumfrabrik auf ihn warten.

Wenn Zac weiter so achtsam mit sich umgeht und Rückhalt in der Familie und bei den richtigen Freunden sucht, dürfte seiner weiteren Gesundung nichts im Weg stehen.

Zac Efron bei den Teen Choice Awards 2018
Getty Images
Zac Efron bei den Teen Choice Awards 2018
Dwayne Johnson und seine Tochter Simone Johnson bei der Premiere von "Baywatch"
Jason Koerner/Getty Images
Dwayne Johnson und seine Tochter Simone Johnson bei der Premiere von "Baywatch"
Zac Efron bei der "Mike And Dave Need Wedding Dates"-Premiere in Sydney
Mark Metcalfe/Getty Images
Zac Efron bei der "Mike And Dave Need Wedding Dates"-Premiere in Sydney


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de