Nachdem wir am Donnerstag von einem tragischen Autounfall erfuhren, nach welchem Kim Debkowski (21) sowie ihre beiden Mitfahrerinnen, unter denen sich auch DSDS-Kollegin Ines Redjeb befand, ins Krankenhaus mussten, überraschte uns Kims Ex-Freund Rocco Stark (27) mit einer ungewöhnlichen Reaktion: Nämlich gar keiner. Nun meldet er sich aber doch endlich zu Wort.

Auf seiner Facebook-Seite schrieb er: "Einen Tag, bevor die Presse von dem Unfall überhaupt erfahren hat, wusste ich bereits, dass es Kim gut geht." Mit diesem Statement beweist er, dass die dramatischen Ereignisse ihn entgegen der kursierenden Gerüchte nicht völlig kalt gelassen haben. In den Medien war nämlich nach Roccos ausbleibender Reaktion auf den Unfall schon wild spekuliert worden, ob die Fronten zwischen ihm und Kim doch stärker verhärtet wären, als zunächst gedacht. Das scheint Roccos Post zufolge nun aber offenbar doch nicht so zu sein. "Die Einzige, die wirklich etwas abbekommen hat, war Ines", erklärt der 27-Jährige weiter, "und der geht es auch schon besser. Der Kleinen geht es Gott sei dank bestens, sie ist bei mir."

Wir freuen uns, dass Rocco sich offenbar doch noch um seine Ex-Freundin sorgt. Schließlich handelt es sich hierbei, Trennung hin oder her, ja auch um die Mutter seines Kindes und da hätte es uns schon sehr gewundert, wenn ihr Unfall völlig an ihm vorbeigegangen wäre. Auch über die Genesung von Kim sowie ihrer Mitfahrerinnen sind wir natürlich froh und wünschen allen Beteiligten weiterhin alles Gute und dass sie die erschreckenden Ereignisse bald wieder vergessen können.

Rocco StarkWENN
Rocco Stark
Rocco Stark und Kim DebkowskiFrederic/Future Image/WENN.com
Rocco Stark und Kim Debkowski
Kim DebkowskiPatrick Hoffmann/WENN.com
Kim Debkowski


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de