Blitzlichtgewitter, schreiende Paparazzi und ein ziemlich großes Aufgebot an Journalisten erwartete Michelle Hunziker (36) heute vor der Klinik, in der sie Töchterchen Sole erst am Donnerstag zur Welt brachte. Alle wollten nur eins: Die kleine Sole, doch die bekamen sie nicht.

Breiter hätte Michelle wirklich nicht grinsen können, als sie die Mailänder Privatklinik drei Tage nach der 21-Stunden-Wehen-Entbindung verließ. Ähnlich top gestylt wie kurz vor der Geburt in einem blauen Mantel und lässiger Jeans grüßte sie die Fotografen, warf ihnen sogar Kusshände zu und schien kein bisschen genervt von dem riesigen Presseaufgebot zu sein. Musste sie auch nicht, Baby Sole war nämlich gar nicht zu sehen. Denn ein Blick in den Maxicosi, der von Papa Tomaso Trussardi (30) behutsam getragen wurde, zeigte den Fotografen nicht etwa die neugeborene Tochter, sondern einen kleinen pinkfarbenen Plüsch-Teddy. Da hat Michelle die Presse wohl ganz schön an der Nase herumgeführt und ihre bereits zweite Tochter gut versteckt.

Also wenn wir mal ganz ehrlich sind, finden wir Michelles kleinen Trick sehr lustig. Natürlich sind Fotografen manchmal lästig und es ist verständlich, wenn man sein Baby erst mal nur ganz für sich haben will.

Hier könnt ihr jetzt noch die Fragen in unserem Michelle-Hunziker-Quiz lösen:

Michelle HunzikerWENN
Michelle Hunziker
Michelle HunzikerWENN
Michelle Hunziker
Michelle HunzikerWENN
Michelle Hunziker


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de