Von den Stars und Sternchen sind wir ja so manch skurrile Taktik gewohnt, wenn es um die liebe Schönheit geht. Da werden fleißig Shakes gemixt, Sport getrieben und die eine oder andere Dame setzt auch auf Beauty-Eingriffe. Während Fettabsaugungen oder Hautstraffungen an der Tagesordnung sind, hört man allerdings eher selten, dass sich jemand seine Bauchmuskeln zusammennähen lässt. Ja, richtig gelesen. Dieser Tortur hat sich Hot Banditoz-Sängerin Gabriela Gottschalk (35) unterzogen - nur um Äußerlichkeiten ging es dabei allerdings nicht.

[Folge nicht gefunden]

Im Interview mit Promiflash verriet die Musikerin, was es mit dem dubiosen Eingriff auf sich hatte und siehe da, ein Kaiserschnitt machte den Griff zu Nadel und Faden nötig. Nach 22 Stunden Wehen konnte ihr Kind doch nicht natürlich auf die Welt kommen, was für Gabriela aber auch Vorteile hatte: "Ich weiß jetzt im Nachhinein, dass es praktisch ist, weil man sich die Bauchmuskeln zusammennähen lassen kann und gleichzeitig den Bauch strafft. Das wusste ich vorher nicht." Autsch! Das klingt beinahe so schmerzhaft wie die Geburt an sich. Trotz der Beauty-Zugabe will Gabriela aber keinen weiteren Kaiserschnitt. "Aber ich würde eigentlich allen raten spontan zu gebären, wo ist sonst das Erlebnis? Wo ist die Überraschung? Wo ist das Spannende?", so die Musikerin.

Was Gabriela noch über ihre Zeit im Kreißsaal verraten hat, könnt ihr euch in dieser "Coffee Break"-Folge anschauen:

Silva Gonzalez und Gabriela GottschalkEva Napp/WENN.com
Silva Gonzalez und Gabriela Gottschalk
Gabriela GottschalkSchultz-Coulon/WENN.com
Gabriela Gottschalk
Gabriela GottschalkWENN
Gabriela Gottschalk
Silva Gonzalez und Gabriela GottschalkWENN
Silva Gonzalez und Gabriela Gottschalk
Gabriela GottschalkSchultz-Coulon/WENN.com
Gabriela Gottschalk


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de