Seit dem 11. Mai 1992 ist GZSZ aus der deutschen Fernsehlandschaft nicht mehr wegzudenken. Zahlreiche Charaktere haben das Bild der Soap mitgestaltet, dramatische Todesfälle schockierten die Fans immer wieder, andere Rollen wurden mit abenteuerlichen Handlungssträngen aus der Serie verabschiedet. Zuletzt überraschten die angekündigten Ausstiege von Felix von Jascheroff (31) und Isabell Horn (29) die GZSZ-Fan-Gemeinde. Für uns ein Anlass, einen Rückblick auf einige der spektakulärsten Abschiede der Serien-Geschichte zu werfen.

Nataly Jäger (gespielt von Nadine Dehmel, 37)
1996 kaum in Berlin und der GZSZ-Welt angekommen, verdreht Nataly Jäger gleich ihrem Lehrer Jörg Reuter (Daniel Enzweiler, 50) den Kopf, bevor sie und Ricky Marquardt (Oli P., 35) ein Paar wurden. Gegen das Drama, das ihr danach mit Jo Gerner (Wolfgang Bahro, 53) wiederfährt, war das allerdings noch gar nichts. Denn nachdem Nataly bei einem durch Gerner verursachten Unfall ihr Gedächtnis verliert, nimmt dieser sie unter seine Fittiche. Schließlich wird sie sogar schwanger von ihm und die beiden heiraten. Ihre Erinnerungen hat Nataly damals aber schon zurück und fasst den Plan, sich an Gerner für seine Intrigen zu rächen. Nachdem sie das gemeinsame Kind verliert, will sie ihn mit einem Skalpell verstümmeln, kann jedoch von Freunden aufgehalten werden. Traumatisiert und auf der Suche nach sich selbst, verlässt Nataly daraufhin Berlin und kehrt nie wieder zurück.

Sonja Wiebe (gespielt von Tina Bordihn, 40 und Tokessa Martinius, 36)
Bei ihrem GZSZ-Einstieg 1997 noch eine unsichere, schüchterne Frau, entwickelt sich Sonja Wiebe bald zum manipulativen Miststück. Beeinflusst von Jo Gerner provoziert sie nicht nur die Trennung ihrer Schwester Barbara (zuletzt von Mona Klare gespielt) und deren Freund Jörg Reuter, sondern führt letzteren auch an Drogen heran. Als Jörg Sonja entführen will, kommt es zu einem schweren Autounfall, in dessen Folge sie völlig entstellt ist. Nach vielen komplizierten Operationen ist Sonjas Gesicht zwar wieder hergestellt, allerdings sieht sie völlig verändert aus. Ab diesem Punkt übernimmt Tokessa Martinius die Rolle. Später heiratet Sonja zum Schein Fabian Moreno (Ralf Benson, 40) und adoptiert gemeinsam mit ihm Marie (Jeanette Biedermann, 33). In der 2500. Jubiläumsfolge kommt es zum großen Show-Down in "Daniels Bar": Dort eskaliert ein Streit zwischen Sonja und ihrer Rivalin Flo Spira (Rhea Harder, 37) , während ein Brand ausbricht. Sonjas Bruder Martin (Norman Kalle, 40) eilt zur Hilfe, entscheidet sich jedoch dafür, seine Liebste Flo zu retten und so fällt Sonja den Flammen zum Opfer.

Inka Behrent (gespielt von Franziska Dilger, 37)
Nicht weniger turbulent war das Leben von Inka Behrent bei GZSZ: Sie intrigierte nicht nur gegen ihre Schul-Kameradin Marie, sondern arbeitete zeitweise auch als Call-Girl für Sonja Wiebe. Inka ist unsterblich in Nico Weimershaus (Raphael Vogt, 37) verliebt und beginnt, diesen regelrecht zu stalken. Weil er ihre Gefühle nicht erwidert, will sie ihn schließlich erschießen, trifft dabei jedoch versehentlich Chris Bohlstädt (Jan Hartmann, 33). Anschließend wird Inka verhaftet und in die Psychatrie eingewiesen. Trivia am Rande: Die Schauspielerin Franziska Dilger war mehrere Jahre mit Felix von Jascheroff verheiratet, die beiden haben sogar ein gemeinsames Kind.

Franziska Reuter (gespielt von Jasmin Weber, 31)
Seit 2005 spielte Jasmin Weber die quirlige Franziska Reuter, deren großer Traum es ist, Schauspielerin zu werden. Noch während sie mit Philip Höfer (Jörn Schlönvoigt, 27) zusammen ist, verliebt sich Franzi in Paula (Josephine Schmidt, 33), die zu dieser Zeit noch mit John verheiratet ist. Die beiden Frauen kämpfen lange gegen ihre Gefühle, während Franzi von Philips Schwester Emily (Anne Menden, 28) an Drogen herangeführt wird. Völlig zugekokst brechen Emily und Franzi eines Abends in den Fasan ein, als ein Feuer ausbricht. Franzi wird unter einem Regal begraben und ist sofort bewusstlos. Nur als Paula sich zu ihr durchkämpfen kann, öffnet sie noch einmal die Augen und die beiden gestehen sich ihre Liebe, bevor Franzi stirbt.

Verena Koch (gespielt von Susan Sideropoulos, 33)
In 10 Jahren GZSZ entwickelte sich Verena Koch von der oberflächlichen Geschäftsfrau zur liebenden Ehefrau und Mutter. Der Weg dahin war lang und beschwerlich, und vor allem auch mit vielen Affären gepflastert. Zu ihren Lovern zählten unter anderem Tayfun (Tayfun Baydar) und Alexander Köster (Clemens Löhr, 45) bevor sie schließlich mit Leon Moreno (Daniel Fehlow, 38) und dem gemeinsamen Sohn Oskar ihr Glück findet. Das hat jedoch ein jähes Ende, als Verena auf dem Weg zu einer Schuhmesse ist und eine Auto-Panne hat: Als sie versucht, diese zu beheben, wird sie durch einen tragischen Zufall von Philip Höfer angefahren und stirbt schließlich im Krankenhaus.

Nach so vielen spektakulären Ausstiegen, sind die Fans natürlich umso mehr gespannt, wie sich wohl Isabell Horn alias Pia Koch von GZSZ verabschieden wird. Bekannt ist auf jeden Fall schon, dass Pia nicht den Serien-Tod sterben wird, auf ein Wiedersehen können die Fans also hoffen.

Wikipedia
GZSZ-Stars Kristin Meyer, Susan Sideropoulos und Jessica Ginkel (v.l.) 2009 beim New Faces Award
Sean Gallup/Getty Images
GZSZ-Stars Kristin Meyer, Susan Sideropoulos und Jessica Ginkel (v.l.) 2009 beim New Faces Award
Wikipedia
Bianca und Felix von Jascheroff bei der Berlin Fashion Week 2019
Getty Images
Bianca und Felix von Jascheroff bei der Berlin Fashion Week 2019
Hanna Weig und Jörn Schlönvoigt bei der Guido Maria Kretschmer-Show
Matthias Nareyek/ Getty Images
Hanna Weig und Jörn Schlönvoigt bei der Guido Maria Kretschmer-Show
Jasmin Tawil 2006 auf einer Party in Hamburg
Getty Images
Jasmin Tawil 2006 auf einer Party in Hamburg
Adel Tawil und Jasmin Madeleine im April 2008
Sean Gallup / Getty Images
Adel Tawil und Jasmin Madeleine im April 2008
Susan Sideropoulos in Berlin 2017
Christian Marquardt/Getty Images
Susan Sideropoulos in Berlin 2017


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de