In den 90er-Jahren regierten die Boybands, gespickt mit durchtrainierten Schönlingen, die Charts. Egal ob die Backstreet Boys, Take That oder Touché, alle machten sie die Teenie-Mädels dieses Jahrzehnts verrückt. Doch mit dem Ende der ausgeflippten Dekade ging auch die Ära der schönen Schmuse- und Popsänger allmählich vorbei und nicht alle sind danach bei der Musik geblieben. Hier präsentieren wir euch sechs ungewöhnliche After-Boygroup-Werdegänge!

1. Shane Filan (34) von Westlife - Der Pleite-Makler
Immerhin bis 2012 hielt die Band Westlife durch, bis die Musiker dann doch die Segel strichen und ihre Trennung bekannt gaben. Shane Filan war einer der Sänger in der Band und macht jetzt auch noch solo Musik. Doch neben der Leidenschaft zur Musik hegt der Songwriter noch eine weitere - und zwar zu luxuriösen Immobilien. Die fand er so toll, dass er gemeinsam mit seinem Bruder eine Bauträgergesellschaft gründete. Doch offenbar verstanden die Brüder nicht all zu viel von Unternehmensführung, denn ihr Betrieb ging 2012 Konkurs und Shane Filan wurde für insolvent erklärt. Durch seine Musik möchte er jetzt wieder ein bisschen Geld in die Kassen spülen.

2. Nicky Byrne (35) von Westlife - Der Profi-Fußballer
Der älteste Boygroup-Sänger von Westlife hat nach der Trennung nicht mehr viel gemacht. Gut, er hat die irischen Ergebnisse für den Eurovision Song Contest 2013 präsentiert und moderiert derzeit für den Radiosender RTÉ1, aber sonst blieb es recht ruhig um ihn. Trotzdem gibt es auch an seinem Werdegang eine Außergewöhnlichkeit, denn der Singer und Songwriter war mal Profi-Fußballer. Stolze elf Mal lief er für den irischen Zweitligisten Cobh Ramblers auf. Doch auch diese Karriere hat er frühzeitig an den Nagel gehängt.

3. Howard Donald (45) von Take That - Der Deutsche
1996 war das Ende für Take That gekommen, 2006 und 2011 gab es noch mal Reunion-Touren. Doch Schlagzeuger Howard "Howie" Donald machte seitdem eher als House-DJ von sich reden. Das Außergewöhnliche an ihm ist auch weniger das, was er macht, sondern viel mehr sein Wohnort. Denn der britische Ex-Popstar lebt jetzt in Deutschland, genauer gesagt in der 300.000-Einwohner-Stadt Münster.

4. Martin Scholz (39) von Touché - Der Friseur
Höher als Platz 27 in den Charts haben sie es zwar nie geschafft, trotzdem gehört Touché zu den deutschen Kult-Boygroups. Doch nachdem die Band 2002 ihr Aus verkündete, war es auch mit der Musikkarriere von Sänger Martin Scholz vorbei. Er arbeitet jetzt [Artikel nicht gefunden], wie er Promiflash verriet: "Warum ich wieder als Friseur arbeite? Weil das A ein schöner Beruf ist, den ich mir ja irgendwann mal ausgewählt habe und zweitens, weil ich das im Moment tun muss, um meine Kohlen irgendwie an Land zu ziehen, weil der andere, musikalische Weg jetzt eben gerade erst wieder am Anfang steht." Ein musikalisches Comeback will er jetzt nämlich auch starten.

5. Florian Sump (32) von Echt - Der Kindergärtner
Mit Echt hat er es getan, allerdings nur bis 2002, dann war Schluss mit der deutschen Vorzeige-Teenie-Band. Für Drummer Florian "Flo" Sump war danach auch erst mal Schluss mit der professionellen Musik, denn dann wurde er Kindergärtner, wie er dem Tagesspiegel erzählte: "Ich mach’ die Sachen auf die Männerart. Aber Klodeckel auswechseln, was an die Wand nageln, da fragen die Frauen mich nie, ich mach zu viel kaputt. Ich bin mehr so der pflegerische Typ. Ich bin ein sehr guter Wickler. Nach drei Handgriffen ist das Kind wieder sauber." Respekt! Musik macht Flo übrigens auch noch ein bisschen, aber nur noch mit den Kindern in der Kita.

6. Daniel Aminati (40) von Bed & Breakfast - Der Moderator
Zugegeben, Moderator zu werden ist für einen Boygroup-Sänger nicht wirklich ungewöhnlich, aber bei Daniel Aminati ist das dann doch recht kurios. Tag für Tag lächelt uns der smarte Scherzkeks aus dem TV an und moderiert souverän. Doch auch er war tatsächlich mal in einer Boyband. Mit Bed & Breakfast schaffte er es 1995 immerhin mal Top 20 der deutschen Album-Charts.

Es gibt natürlich noch viele andere ehemalige Boygroup-Mitglieder. Viele sind in der Musik geblieben und einige sind auch komplett in der Versenkung verschwunden, doch diese Sechs haben schon einen recht außergewöhnlichen Werdegang hinter sich.

Ihr steht auf Boybands? Dann seid ihr sicher auch echte Take That-Experten und könnt euch im Quiz beweisen!

Westlife performt bei einem Konzert zum Friedensnobelpreis 2009
Getty Images / AFP
Westlife performt bei einem Konzert zum Friedensnobelpreis 2009
Kian Egan, Nicky Byrne, Shane Filan und Mark Feehily beim Capital FM Jingle Ball 2009
Getty Images / Ian Gavan
Kian Egan, Nicky Byrne, Shane Filan und Mark Feehily beim Capital FM Jingle Ball 2009
Nicky Byrne, Mark Feehily, Shane Filan und Kian Egan bei den  Ultimate Women Of The Year Awards
Getty Images / Gareth Cattermole
Nicky Byrne, Mark Feehily, Shane Filan und Kian Egan bei den Ultimate Women Of The Year Awards
Howard Donald, Mark Owen und Gary Barlow bei der "Die drei Musketiere"-Premiere in London
Ferdaus Shamim/Getty Images
Howard Donald, Mark Owen und Gary Barlow bei der "Die drei Musketiere"-Premiere in London
Ayda Field und Robbie Williams bei der "The Sea Of Trees"-Premiere 2015
Getty Images / Pascal Le Segretain
Ayda Field und Robbie Williams bei der "The Sea Of Trees"-Premiere 2015
Howard Donald, Gary Barlow und Mark Owen bei Magic Radio
Tim P. Whitby/Getty Images
Howard Donald, Gary Barlow und Mark Owen bei Magic Radio
Take That bei den Echos 2011 in Berlin
Andreas Rentz/Getty Images
Take That bei den Echos 2011 in Berlin
Daniel Aminati, Moderator
Matthias Nareyek/Getty Images for McFit Models
Daniel Aminati, Moderator
Daniel Aminati (M. auf der Bühne) bei einem "Mach dich krass"-Event im Mai 2017
Getty Images
Daniel Aminati (M. auf der Bühne) bei einem "Mach dich krass"-Event im Mai 2017


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de