Dass Promis bezüglich ihres Aussehens hin und wieder recht fragwürdige Veränderungen vornehmen lassen, ist nichts Neues. Dennoch überraschte Schauspielerin Roseanne Barr (61) kürzlich mit ihrem Wunsch, sich den Po liften lassen zu wollen. Doch macht das in ihrem Alter überhaupt Sinn und wie gefährlich ist der Eingriff?

Ein Po-Lifting mit 61 Jahren - für viele ein riesen Aufreger. Doch während junge Frauen sich oft leichtfertig unters Messer legen, sollte der Eingriff auch in so einem Fall gut überlegt sein. Denn obwohl Operationen am Po ein eher geringes Risiko mit sich bringen, hinterlassen diese ebenso Narben."Da muss man im Einzelfall abwägen, ob man als Patient der Meinung ist 'Das ist es mir wert, ja, ich bin bereit, diese Narben davon zu tragen.'", erklärt der Schönheitschirurg Dr. Olaf Kauder gegenüber Promiflash. Ob der Eingriff bei Roseanne überhaupt sinnvoll ist, hält der Experte für fraglich. "Eine 61-Jährige hat natürlich durch Alterung und Gewichtsabnahme hier und da einen Volumenverlust erfahren, dann sollte man das prüfen. Man sollte sich darüber im Klaren sein, dass man das Alter mit 61 nicht wegoperieren kann." Einen Po wie eine fitte 25-Jährige wird Roseanne also auch durch eine Operation nicht mehr bekommen. Auch deswegen sollte sie es sich wohl lieber drei Mal überlegen, sich den Po liften zu lassen. "Es ist ein Eingriff, der auch immer gut überprüft werden muss, ob er wirklich Sinn macht und ob der Schaden, den man eben auch anrichtet, im Verhältnis steht", wendet Kauder ein.

Das ganze Interview mit dem Experten könnt ihr euch in unserer "Coffee Break"-Episode anschauen:

[Folge nicht gefunden]
Roseanne BarrWENN
Roseanne Barr
Roseanne BarrWENN
Roseanne Barr
Roseanne BarrWENN
Roseanne Barr


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de