Immer wieder werden Stars kritisiert, weil sie sich zu viel Luxus leisten. Oft gerät dabei in den Hintergrund, dass viele Promis ihr Geld aber auch für wohltätige Zwecke spenden. Die Non-Profit-Organisation Do Something hat jetzt wieder den Star gewählt, der sich 2013 am meisten für das Wohl anderer eingesetzt hat.

Wie schon im Vorjahr schaffte es Goldkehlchen Taylor Swift (24) auf den ersten Platz. Die Organisation begründete ihre Entscheidung damit, dass die 24-Jährige 100.000 Dollar an die kurz vor dem Ruin stehende Nashville Symphony gespendet hat. Außerdem war sie Headliner bei einem Charity-Event im Kampf gegen Obdachlosigkeit,, das unter anderem unter der Schirmherrschaft von Prinz William (31) stand. Ganz nebenbei machte sie an ihrem eigenen Geburtstag anderen Leuten Geschenke, statt sich selbst welche zu wünschen.

Auch die Jungs von One Direction gelten als echte Wohltäter: sie sammelten im letzten Jahr Zwei Millionen Pfund durch den Erlös eines Songs für den Red Nose Day und über 700.000 Dollar Spenden für die Krebsforschung. Sängerin Beyoncé (32) schaffte es mit ihrem Einsatz für die Gleichberechtigung von Frauen auf Platz 3.

Ebenfalls in der Liste sind: Paul Walker (✝40), Macklemore (30) und Ryan Lewis (25), Sandra Bullock (49), Kerry Washington (36), Ian Somerhalder (35), Ryan Seacrest (39), Carrie Underwood (30) und Jennifer Lawrence (23). Selbst Skandalnudel Miley Cyrus (21) wurde von Do Something gelobt, weil sie die sozialen Medien genutzt hat, um auf die fehlende Zensur von Gewalt in den amerikanischen Medien aufmerksam zu machen.

Freust du dich für Taylor Swift, dann mach hier unser Quiz!

One Direction, 2014
Getty Images
One Direction, 2014
Jay-Z, Blue Ivy Carter und Beyoncé bei den Grammy Awards 2018
Getty Images
Jay-Z, Blue Ivy Carter und Beyoncé bei den Grammy Awards 2018
Camila Cabello, Sängerin
Getty Images
Camila Cabello, Sängerin


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de