Die kleine TV-Revolution kommt noch 2014! Im vergangenen Oktober kündigte RTL an, die Rechte für das interaktive Casting-Format "Rising Star" erworben zu haben. Jetzt gab der Sender bekannt: "Rising Star" soll noch in diesem Jahr losgehen!

Gegenüber Promiflash bestätigte der Sender: "Die Show wird noch in diesem Jahr ausgestrahlt werden." Sicher ist: Ähnlich wie DSDS und Das Supertalent soll auch "Rising Star" in der Prime-Time laufen. Weitere Punkte wie die Besetzung der Jury oder der Moderation sind noch nicht bekannt.

Das Besondere an der Show: Statt wie bislang per Anruf oder SMS kann der TV-Zuschauer - und zwar während der Kandidat noch singt - mittels einer kostenlosen, mobilen App abstimmen. Das Ergebnis wird dabei auf eine große LED-Wand projiziert, die den Kandidaten zunächst verdeckt. Auf dem Bildschirm erscheinen die Profilfotos der Fernsehzuschauer oder Juroren, die für den Kandidaten voten. Nur, wenn ein Sänger eine gewisse Prozentzahl an Stimmen erreicht, fährt die LED-Wand nach oben und gibt den Blick ins Studio auf Jury und Show-Publikum frei. Das passende Motto der Show, die abgesehen vom innovativen Voting-Prozedere ein wenig an The Voice of Germany erinnert: "Sing mit deiner Stimme alle an die Wand!"

Zu gewinnen gibt es ein Musikstipendium sowie einen Vertrag mit einer Plattenfirma. Bewerben können sich Interessierte noch bis zum 30. April unter www.rtl.de.

Die "The Voice of Germany"-Jury 2018
Getty Images
Die "The Voice of Germany"-Jury 2018
Bruce Darnell, Sylvie Meis und Dieter Bohlen  2008 in Hamburg
Getty Images
Bruce Darnell, Sylvie Meis und Dieter Bohlen 2008 in Hamburg


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de