Jeder, der solch einen Moment einmal erlebt hat, zuckt in Erinnerung daran beschämt zusammen: Sich vor aller Leute Augen selbst als Sieger zu feiern - doch dann klatscht keiner mit, weil nämlich jemand anderes gemeint war. Genau solch einen Moment hatte jetzt Popstar Taylor Swift (24) bei den diesjährigen Grammy Awards.

Sieben der Trophäen hat Taylor in der Vergangenheit schon eingeheimst. Auch dieses Jahr war sie wieder für den Grammy nominiert - unter anderem in der Kategorie "Album des Jahres". Und scheinbar hat sie doch sehr gehofft, auch diesen Award mit nach Hause zu nehmen. Angeblich werden Dinge ja wahr, wenn man nur ganz fest an sie glaubt! Das muss sich wohl auch Taylor gedacht haben, als der Gewinner vorgelesen wurde, wie Fox News jetzt berichtet. Taylor selbst war nämlich mit ihrer Platte "Red" im Rennen. Und als der Album-Sieger vorgelesen wurde, dessen Titel mit einem deutlichen "R..." begann, konnten die Fernsehkameras einfangen, wie die Country-Schönheit und ihr Team in nicht zu übersehender Vorfreude die Luft anhielten. Leider zu früh! Denn nach dem "R" ging es weiter mit: "R...andom Access Memories". Das Album des Elektro-Duos Daft Punk! Taylor und ihre Leute sanken sichtlich enttäuscht in ihre Stühle zurück - während sich die Jungs von Daft Punk in ihren Robo-Outfits standesgemäß cool und ungerührt von ihren Sitzen erhoben.

Peinlicher Moment für Taylor. Aber kein Grund, traurig zu sein. Schließlich hat die schöne Blonde alleine im vergangenen Jahr so einiges an Preisen gewonnen: Wohltätigster Star des Jahres, Chart-Stürmerin des Jahres und Rekord bei den Songwriter-Awards! Wisst ihr noch mehr über die erfolgreiche Sängerin? Hier könnt ihr es im Quiz testen:

FayesVision/WENN.com
Taylor SwiftWENN
Taylor Swift
WENN


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de