Jochen Bendel (46) - der Sympathische, der Tröster in der Not. Ausgerechnet der Dschungel-Neutrale legt sich jetzt heftig mit Larissa Marolt (21) an. Verfolgt der Moderator etwa eine neue Taktik?

Jochen gegen Larissa - das gab es bisher nur selten im Camp. Beim Frühstück geht es los: Zeter-Sissi hat Hunger - verständlich nach den abgezählten Mahlzeiten - und macht Jochen das auch mehr als nur einmal klar. "Das ist mir völlig egal. Es ist mir auch völlig egal, wie es dir geht. Weil wir sonst immer Rücksicht auf dich nehmen. Bitte iss‘ jetzt deinen Reis und dann ist gut, aber diskutier nicht mehr mit mir. Bitte provozier mich nicht weiter", platzt es aus dem sonst so friedvollen Camper plötzlich heraus. Später dann noch: "Wenn Larissa meine Tochter wäre, dann würde ich sie verkaufen!" Na, na, na, was ist los mit Jochen?

Die Frage ist aber: Trauen wir unserem Jochen Bendel wirklich so eine Taktik zu? Was meint ihr: Hatte Jochen einfach einen schlechten Tag oder ist das alles Berechnung?

Alle Infos zu "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" im Special bei RTL.de

Ist der 46-Jährige einfach nur mit dem falschen Fuß aufgestanden oder steckt mehr hinter diesem kleinen Zwischenfall? Schließlich ist es kein Zufall, dass Larissa immer noch unter den anderen Campbewohnern verweilt und nicht von den Zuschauern aus der beschaulichen Dschungel-Behausung eliminiert wurde. Die blonde Prüfungs-Erfahrene kommt draußen gut an. Das sollte mittlerweile auch Jochen gemerkt haben. Tja, und was wäre in so einem Fall - vor allem, wenn man selbst die Dschungelkrone aufsetzen will - nicht besser, als das junge Model aus der Reserve zu locken und zu provozieren!

Screenshot RTL
RTL
Larissa MaroltRTL/Stefan Menne
Larissa Marolt


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de