Larissa (21) sei auf Drogenentzug und täusche ihre Missgeschicke wie zum Beispiel Stolpern nur vor – so lauteten die Vermutungen von einigen Dschungelcamp-Kandidaten. Promiflash hat mit einem Mann gesprochen, der es wissen muss: nämlich mit dem Filmproduzenten jenes Horrorfilmes, in dem Larissa eine Hauptrolle ergattern konnte.

Während die Österreicherin am Set von "Hopped Up – Friedliche Droge" ihre Qualitäten als Schauspielerin bewies, sei ihre Art im Dschungel keineswegs gespielt: "Larissa schauspielert nicht, das ist einfach Larissa. So wie sie im Camp ist, kenne ich sie privat." Dass sie hier mal aus dem Bett fällt und da mal stolpert, lasse sich vielmehr mit ihrer Persönlichkeit erklären: "Larissa ist im Prinzip sehr verspielt und manchmal etwas träumerisch."

Auch die Drogen-Vorwürfe von Gabby (24) weist Larissas Filmproduzent vehement zurück: "Larissa nimmt keine Drogen, das weiß ich hundertprozentig. Weder am Set noch vor oder nach den Dreharbeiten hat sie Drogen genommen." Schon im Dschungel-Telefon hatte sie versichert, von keinerlei Substanzen abhängig zu sein. Das kann man ihr glauben, denn Produzent Fuessel weiß: "Larissa hat eine direkte Art und ist sehr ehrlich."

Was ihre Landsmänner und -frauen zu ihrem Dschungel-Auftritt sagen, könnt ihr euch in dieser "Coffee Break"-Folge anschauen:

Alle Infos zu "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" im Special bei RTL.de

Waldbrände in Australien im Januar 2020
Getty Images
Waldbrände in Australien im Januar 2020
Désirée von Delft und Sandro Kirtzel, "Sturm der Liebe"-Schauspieler
Dominik Bindl/Getty Images
Désirée von Delft und Sandro Kirtzel, "Sturm der Liebe"-Schauspieler


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de