28 Minuten und 30 Sekunden Ekel-Festessen - so ausgiebig wurde den Zuschauern von Ich bin ein Star - holt mich hier raus am Dienstag dargeboten, wie Melanie Müller (25) im Beisein ihres eher hinderlichen Mitstreiters Marco Angelini (29) diverse Dschungel-Köstlichkeiten hinunterwürgte. Dank der zweistündigen Sendezeit bot die 12. Ausgabe des Dschungelcamps viel Raum, um Geschichten in aller Breite zu erzählen - eine Tatsache, die so manchen Zuschauer irgendwann den Fernseher ausschalten ließ, wofür allerdings auch der späte Endzeitpunkt um 24 Uhr ein Grund gewesen sein kann.

Dennoch konnte sich die Erfolgsshow laut der Arbeitsgemeinschaft Fernsehforschung auch an Tag 12 als die am meisten gesehene Fernsehsendung des Tages profilieren - mit 7,2 Millionen Zuschauern erzielte sie zwar die niedrigste Gesamtreichweite der gesamten Staffel, konnte mit rund 47 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen jedoch die drittbeste Quote der diesjährigen Folgen erreichen.

Ein Erfolg war die Camp-Schau an Tag 12 allemal. So unterlag die Live-Ausgabe von TV Total aus New York, die diese Woche aufgrund des am Sonntag stattfindenden Super Bowls aus der nordamerikanischen Metropole gesendet wird, klar der RTL-Konkurrenz: Mit nur 0,55 Millionen Zuschauern war die parallel zu Mellis Prüfungs-Parade gesendete Ulk-Show ein echter Reinfall für Stefan Raab (47).

Alle Infos zu "Ich bin ein Star - holt mich hier raus" im Special bei RTL.de.

Stefan Raab bei einer Preisverleihung 2015
Getty Images
Stefan Raab bei einer Preisverleihung 2015
Lena Meyer-Landrut und Stefan Raab
Dominique Charriau/Getty Images For Kaviar Gauche / WENN
Lena Meyer-Landrut und Stefan Raab


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de