Winfried Glatzeder (68) ist wohl noch einmal mit einem blauen Auge davon gekommen. Nachdem er sich einen handgreiflichen Ausraster gegen Nicht-Dschungel-Kumpanin Larissa Marolt (21) geleistet hat, wurde er von RTL lediglich ermahnt und musste das Camp nicht vorzeitig verlassen. Doch warum wählten ihn die Zuschauer nach der Aktion eigentlich nicht raus?

Alle Infos zu "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" im Special bei RTL.de

Gute Frage, vielleicht weil seine trockenen und fiesen Sprüche gegenüber seinen Mitstreitern für einen gewissen Unterhaltungswert sorgen? Ex-Camp-Bewohner Julian Stoeckel (26) hat da seine ganz eigene Theorie, weshalb der Winnie immer noch um die Krone buhlen darf: "Der Winfried lästert ja nicht, der Winfried schreit dich ja an und sagt, ‘Du bist scheiße! Und ich hasse dich!’”, erklärte der Berliner Designer dem Sender. Die anderen noch verbliebenen Kandidaten würden derweil lästern. “Und das mögen die Leute nicht. Tratschen hinterm Rücken mögen sie nicht. Aber der Winfried sagt, ‘Halt die Fresse’, schlägt es dir rein, macht einen Stempel drauf und damit hat es sich”, so Stoeckel weiter.

Aber noch ist nicht aller Tage Abend und das Ende kann für unseren Dschungel-Bösewicht schneller nahen als ihm lieb ist.

Wollt ihr wissen, ob ihr wirklich alles über das Dschungelcamp wisst? Dann macht unser Quiz:

Julian StoeckelRTL / Stefan Menne
Julian Stoeckel
Winfried GlatzederScreenshot RTL
Winfried Glatzeder
Winfried GlatzederRTL/Stefan Menne
Winfried Glatzeder


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de