Sie hat sich in den vergangenen Jahren nach dem juristischen Ärger um Ehemann Franjo Pooth (44) ein wahres Sauberfrau-Image erarbeitet: Verona (45), die glückliche Ehefrau - Verona, die Frau mit dem Traumbody - Verona, die Supermama - Verona, die erfolgreiche Karrierefrau. Bewundernswert, wie die Mutter zweier Söhne, Moderatorin und Werbe-Ikone das geschafft hat! Doch jetzt bekam das fehlerlose Image einen Kratzer: Verona Pooth wird auf knapp 30.000 Euro verklagt!

Die Agentur von Martin Krug, seines Zeichens Ex-Mann von Veronica Ferres (48), verlangt von Verona angeblich ausstehende Provisionen in Höhe von 29.750 Euro. Der Grund: "Krug Mediapool" hat nach eigenen Angaben mehrere Aufträge an den TV-Star vermittelt, darunter einen Werbevertrag, ein Fotoshooting sowie Fernsehauftritte bei "Martin Rütter - Die Hundeshow" und "Lafer, Lichter, Lecker". Wie das Landgericht Düsseldorf gegenüber Promiflash jetzt bestätigt hat, fordert Martin Krugs Agentur nun die Auszahlung der Vermittlungsprovisionen. Verona hat diese Forderung laut Düsseldorfer Gericht zurückgewiesen mit der Begründung, der Vertrag mit "Krug Mediapool" sei bereits im August 2012 fristlos gekündigt worden, und außerdem sei der betreffende Beratungs- und Betreuungsvertrag nicht mit der "Krug Mediapool", sondern mit einer anderen Agentur geschlossen worden.

Eine komplizierte Sache, bei der es dem Gericht zufolge auch um Abtretungsrechte zwischen verschiedenen Agenturen gehen könnte. Deshalb die verwirrende Lage. Was nun feststeht, ist, dass sowohl Verona als auch Martin Krug für den 26. Februar zu einem "Güte- und Verhandlungstermin" vor das Gericht geladen wurden - und zu dem müssen sie auch persönlich erscheinen!

Caroline Beil und Philipp Sattler im Juli 2018
Getty Images
Caroline Beil und Philipp Sattler im Juli 2018
Franjo, Diego und Verona Pooth auf der Charity-Gala in Bad Nauheim
Getty Images
Franjo, Diego und Verona Pooth auf der Charity-Gala in Bad Nauheim


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de