Sie posierten schon vorab als Brautleute und sehen sich mit einem riesigen Hype um ihre bevorstehende Hochzeit konfrontiert: Eigentlich steht Kim Kardashian (33) und Kanye West (36) eine wahre Traumhochzeit bevor - wären da nicht die Restriktionen aus Frankreich, die ihren Hochzeitsplänen im Mai einen Strich durch die Rechnung machen könnten. Nun sollen die beiden spontan umdisponiert haben!

"Sie hätten die Demütigung nicht ertragen, wenn die Hochzeit in letzter Minute abgesagt worden wäre", so ein Insider gegenüber The Sun. Kim und Kanye wollen dem nun entgegenwirken: "Deswegen haben sie sich dazu entschieden, hinter verschlossenen Türen in Los Angeles zu heiraten, bevor sie nach Frankreich fliegen." Ein Gebäudekomplex von Kris Jenner (58) soll dafür nun angeblich herhalten - es wäre zumindest nicht das erste Mal, dass die Mutter von Kim bei der Hochzeit ihre Finger mit im Spiel hätte.

Diesen Plänen ging die Hiobsbotschaft voraus, dass einer kirchlichen Zeremonie eine standesamtliche Trauung vorangehen muss. Dem französischen Gesetz nach hätte einer der Partner hierfür mindestens 40 Tage vor der Hochzeit in Frankreich gelebt haben müssen. Deswegen wollen die beiden nun anscheinend noch vor Frankreich in den USA heiraten.

Seid ihr echte Fans von Kim Kardashian? Findet es mit diesem Quiz heraus:

Kim Kardashian und Kanye WestInstagram / Kim Kardashian
Kim Kardashian und Kanye West
Kim Kardashian und Kanye WestBrian To/WENN.com
Kim Kardashian und Kanye West
Kim Kardashian und Kanye WestVOGUE/Annie Leibovitz
Kim Kardashian und Kanye West


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de