Wer die Herr der Ringe-Trilogie mochte, für den war es selbstverständlich ein Fest, als bekannt wurde, dass auch die Vorgeschichte Der Hobbit verfilmt würde. Bereits der erste Teil des Halbling-Abenteuers war ein wahnsinniger Kinoerfolg, "Smaugs Einöde" stand diesem fabelhaften Start in eine neue Fantasy-Saga in nichts nach. Millionen von Fans konnten die beiden Filme um Bilbo Beutlins Reise durch Mittelerde begeistern. Auch Prinz William (31) scheint da keine Ausnahme zu sein: Hauptdarsteller Martin Freeman (42) verriet sogar, dass der zweite Mann in der britischen Thronfolge sich sehr gut mit der Geschichte auskennen würde.

Bereits im Jahr 2012, als der erste Teil der Trilogie "Eine unerwartete Reise" in den Kinos anlief, traf Martin den charmanten Prinzen auf einer Premierenfeier. Gegenüber dem Daily Mirror erzählte er nun: "Er war ein sehr netter Kerl. Er ist wohl der größte royale Fan. Wir haben überall Fans, es ist ein sehr beliebtes Buch... Er wusste so ziemlich alles über Mittelerde und ich denke, ich habe mich zu lange mit ihm darüber unterhalten." Offensichtlich hatte die Unterhaltung bei William nämlich einen Nerv getroffen, er unterhielt sich gerne mit den Bilbo-Darsteller über die fiktive Welt, obgleich Martin ein wenig Bedenken hatte, er hätte William zu lange mit dem Thema aufgehalten.

Was es sonst zu den Royals zu berichten gibt, erfahrt ihr in dieser "Coffee Break"-Folge:

[Folge nicht gefunden]
Prinz WilliamWENN
Prinz William
Martin FreemanPatrick Hoffmann/WENN.com
Martin Freeman
Warner Bros. Pictures


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de