Dass Kiefer Sutherland (47) als "Jack Bauer"-Schauspieler gefährlich lebt, ist wohl jedem klar, denn als Ex-Antiterror-Agent hat der 47-Jährige schon so einige Verfolgungsjagden, Explosionen und Schusswechsel er- und zum Glück auch überlebt. Trotzdem waren die Drehs für die Actionserie 24 nicht risikolos, denn so einige Verletzungen hat Kiefer Sutherland trotz Sicherheitsvorkehrungen dann doch erlitten.

"Über die Jahre ist ganz schön viel passiert. Ich habe mir beispielsweise so einiges gebrochen: meinen Fuß, meine Kniescheibe, ein paar Finger und eine Rippe", zählte der Actionstar gegenüber Access Hollywood seine schmerzhaften Andenken auf. "Aber das passiert eben und es passiert nie bei dem Stunt, bei dem du es vermutest. Meistens stolpert man einfach, wenn man gerade etwas Blödes macht, und dann ist es schon zu spät. Aber diese Sachen nimmt man einfach in Kauf", erklärt Sutherland weiter. Sein Einsatz kann sich aber wirklich sehen lassen und begeistert nach vier Jahren Pause gerade wieder die unzähligen "24"-Fans.

Colin Farrell, Kiefer Sutherland, Joel Schumacher und Forest Whitaker, 2002
Getty Images
Colin Farrell, Kiefer Sutherland, Joel Schumacher und Forest Whitaker, 2002
Kiefer Sutherland bei einem Auftritt in New York City
Getty Images
Kiefer Sutherland bei einem Auftritt in New York City


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de