Nur gut, dass er während der anstehenden Fußball-WM im Sommer immer überall mit dem Mannschaftsbus oder dem Flugzeug hinkutschiert wird, denn sonst hätte er ein Problem. Joachim Löw (54) ist seinen Führerschein schließlich für ganze sechs Monate los. Doch, was sagt der Temposünder eigentlich selbst zu seinem Vergehen.

Nachdem der Bundestrainer schon zum zweiten Mal nach 2006 seinen Lappen wegen eines Geschwindigkeitsverstoßes abgeben musste, hat er eingesehen, dass er einen Fehler begangen hat. In einer offiziellen Mittelung des Deutschen Fußball-Bundes heißt es hierbei: "Selbstverständlich stehe ich dazu, dass ich manchmal leider zu schnell gefahren bin, ich weiß, dass ich mich hier zügeln muss." Deswegen will er in Zukunft auch sein Fahrverhalten ändern. Teammanager Oliver Bierhoff (46) nimmt die ganze Sache mit Humor und hat da auch schon eine Idee für Löw, die er auf der Pressekonferenz im Trainingslager verriet: "Das ist nichts Besonderes, so etwas passiert. Wir werden mit unserem Generalsponsor Mercedes-Benz sprechen, dass man Jogi nur noch Autos gibt, die tempolimitiert sind."

Wenn Jogi Löw dann also erst mal ein Auto mit Tempomat hat, dürfte er sich sicherlich an die Geschwindigkeitsbegrenzungen halten dürfen. Ansonsten muss ihn sein neuer Kumpel Tom Hanks (57) ab jetzt immer in seinem neuen Trabi mitnehmen.

Was wisst ihr über den Hollywoodstar? Testet euer hanktastisches Wissen hier im Quiz!

Joachim LöwWENN
Joachim Löw
Oliver BierhoffPatrick Hoffmann/WENN.com
Oliver Bierhoff
Joachim Löw und Tom HanksOt, Ibrahim
Joachim Löw und Tom Hanks


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de