Eigentlich hatte Manuel Charr (29) ganz Großes vor. Vor Kurzem forderte er sogar Wladimir Klitschko (38) zu einem Boxkampf heraus. Doch sein Weg an die Spitze ist ziemlich lang und steinig und jetzt musste Charr auch erst mal wieder eine herbe Niederlage einstecken.

Durch seinen Fight Anfang April in Bonn, bei dem sein enger Freund Kay One (29) zum ersten Mal als sein Promoter auftrat, qualifizierte sich der 29-Jährige dafür, um einen internationalen Titel des WBC zu kämpfen. Doch der Russe Alexander Povetkin (34) war offenbar eine Nummer zu groß für den Koloss von Köln. Bereits in der siebten Runde schickte er den ehemaligen Promi Big Brother-Kandidaten auf die Bretter und gewann durch K.o.! Vorher hatte Povetkin bereits alle Runden nach Punkten für sich entscheiden können. Dennoch bleibt Charr motiviert, wie er auf Facebook schrieb: "Zu jedem Champion gehört auch eine Niederlage! Denn wer zurückkommt und wieder Champion wird, wird unschlagbar!"

Immerhin kann man Manuel Charr nicht vorwerfen, dass er vorschnell aufgeben würde. Selbst den Kampf wollte er noch nicht verloren geben. Ebenfalls auf seiner Fanseite postete er, dass sein Kontrahent wohl eine Dopingprobe zu wenig abgegeben hätte. Da das allerdings offenbar keinen Einfluss mehr auf das Ergebnis hatte, verschwand der Beitrag auch wieder von seiner Seite. Bilder von seinem Kampf in Bonn seht ihr in dieser "Coffee Break"-Episode:

[Folge nicht gefunden]
Manuel CharrActionPress/Sharifulin Valery / Itar-Tass
Manuel Charr
Manuel CharrYouTube / --
Manuel Charr
WENN


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de